3:0 gegen die Admira! Rapid erster Spitzenreiter

Rapid ist der erste Tabellenführer der neuen Zwölferliga! Die Wiener gewannen auswärts gegen die Admira mit 3:0.
Spektakulärer Start von Rapid! Die Hütteldorfer feierten in der ersten Runde einen verdienten 3:0-Auswärtssieg gegen die Admira – und führen die Tabelle der Zwölferliga an. Thomas Murg (6.), Andrei Ivan (23.) und Boli Bolingoli (44.) erzielten in der Südstadt vor 4.500 Fans die Treffer.

Rapid-Trainer Goran Djuricin schenkte mit Deni Alar, Andrei Ivan, Christoph Knasmüllner, Mateo Barac und Marvin Potzmann gleich fünf Neuzugängen das Vertrauen in der Startelf. Dennoch zeigte sich das Team von Beginn weg harmonisch – und effizient.

Neuzugang Ivan trifft

Murg brachte Rapid mit dem ersten Angriff in Führung. Nach einem feinen Zuspiel von Ex-Admiraner Knasmüllner schob der Flügelspieler zum 1:0 ein (6.). Die Hütteldorfer blieben in der Folge gefährlich – und wirbelten durch die ersatzgeschwächte Defensive der Südstädter. Der Lohn: das 2:0 (23.) durch Ivan. Der Rumäne versenkte ein Knasmüllner-Zuspiel aus spitzem Winkel. Kurz vor der Pause erhöhte Bolingoli, dem ein Abpraller vor die Beine fiel, auf 3:0 (44.).

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Rapid schaltet Gang zurück

Nach der Pause schaltete Rapid bei heißen 30 Grad einen Gang zurück. Die Hausherren versuchten, Kapital daraus zu schlagen, doch Richard Strebinger bewahrte Grün-Weiß mit einer starken Parade gegen Sinan Bakis vor einem Gegentreffer (56.). Auf der Gegenseite vergab "Joker" Veton Berisha das sichere 4:0 kläglich (69.).

Djuricin verhalf im Finish Aleksandar Kostic und Philipp Malicsek zu Spielpraxis. Es blieb jedoch beim 3:0 für Rapid.

In der zweiten Runde am kommenden Samstag bekommt es der Rekordmeister daheim mit Altach zu tun. Die Admira muss nach Hartberg.













(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichLiveSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen