Trio in U-Haft

30 Straftaten! Großfamilie treibt in Graz ihr Unwesen

In Graz soll eine Großfamilie für insgesamt 30 Diebstähle mit einem Schaden in fünfstelliger Höhe verantwortlich sein. Drei Personen sind in U-Haft.

Newsdesk Heute
30 Straftaten! Großfamilie treibt in Graz ihr Unwesen
In Graz ging der Polizei eine Großfamilie ins Netz. Sie soll für mehrere Straftaten verantwortlich sein. (Symbolbild)
Getty Images

Zehn rumänische Staatsbürger, im Alter zwischen 18 und 41 Jahren, stehen im Verdacht, seit dem Frühjahr 2023, Ladendiebstähle und Diebstähle von E-Scootern begangen zu haben. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. Drei Frauen befinden sich noch in Untersuchungshaft, zwei Verdächtige befinden sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Der Schaden beläuft sich auf einen Betrag in fünfstelliger Höhe.

Insgesamt 30 Diebstähle

Durch die intensive Arbeit der Kriminalisten des Stadtpolizeikommandos Graz, Fachbereich Eigentumskriminalität, konnte ermittelt werden, dass zehn rumänische Staatsbürger im Verdacht stehen, in unterschiedlicher Zusammensetzung gewerbsmäßige Ladendiebstähle und Diebstähle von E-Scootern und Fahrrädern begangen zu haben. Die Tatverdächtigen sind miteinander verwandt. Derzeit gehen die Polizisten von mehr als 30 begangenen Handlungen aus.

Bei den Ladendiebstählen wurden in Grazer Geschäften vorwiegend Designerbekleidung und –accessoires sowie Parfums gestohlen. Zudem stehen die rumänischen Staatsangehörigen im Verdacht, die Diebstähle auf Bestellung begangen und die gestohlenen Güter über diverse Messengerdienste zum Kauf angeboten zu haben.

Mehrere Festnahmen

Vier Verdächtige (19, 26, 35 und 41) wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz am 21. September 2023 bzw. am 22. September 2023 festgenommen. Im Rahmen der Einvernahme zeigten sich die 26-Jährige und 19-Jährige zu den Vorwürfen geständig. Die 41-Jährige und die 35-Jährige waren teilweise bzw. nicht geständig. Die vier Frauen wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Kriminalisten konnten einen weiteren Verdächtigen (18) ausforschen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurde dieser am 20. November 2023 festgenommen. Er zeigte sich zu den Vorwürfen geständig. Der 18-Jährige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Trio bleibt in U-Haft

Der 18-Jährige und die 19-Jährige wurden mittlerweile aus der Untersuchungshaft entlassen, die drei weiteren rumänischen Staatsbürgerinnen (26, 35 und 41) bleiben inhaftiert. Die fünf weiteren Tatverdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft Graz zur Anzeige gebracht.

Die Ermittlungen führten auch zur Sicherstellung von Diebesgut. Mittlerweile wurden Artikel in einem höheren vierstelligen Bereich wieder an die Besitzer zurückgegeben.

Die Bilder des Tages

    <strong>12.04.2024. Unsichtbare Gefahr wurde bisher völlig unterschätzt.</strong> Die deutsche Kohleindustrie ist fast 200-mal klimaschädlicher, als bisher bekannt. Das zeigt eine neue Studie. Das Problem wird weltweit unterschätzt. <strong><a data-li-document-ref="120030556" href="https://www.heute.at/s/unsichtbare-gefahr-wurde-bisher-voellig-unterschaetzt-120030556">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    12.04.2024. Unsichtbare Gefahr wurde bisher völlig unterschätzt. Die deutsche Kohleindustrie ist fast 200-mal klimaschädlicher, als bisher bekannt. Das zeigt eine neue Studie. Das Problem wird weltweit unterschätzt. Weiterlesen >>
    CATF / cutmethane.eu

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine Großfamilie in Graz wird verdächtigt, für insgesamt 30 Diebstähle mit einem Schaden in fünfstelliger Höhe verantwortlich zu sein, darunter Ladendiebstähle und Diebstähle von E-Scootern
    • Fünf Verdächtige wurden festgenommen, drei befinden sich in Untersuchungshaft, zwei sind wieder auf freiem Fuß
    • Ein Großfamilie in Graz, bestehend aus zehn rumänischen Staatsbürgern, steht im Verdacht, für eine Serie von Diebstählen von Ladengeschäften und E-Scootern verantwortlich zu sein, die einen Schaden in Höhe von fünfstelligen Beträgen verursacht haben
    • Fünf Verdächtige wurden festgenommen, wovon drei in Untersuchungshaft sind und zwei wieder auf freiem Fuß sind
    • Die verhafteten Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht, und es wurden in einem höheren vierstelligen Bereich gestohlene Gegenstände sichergestellt und an die Besitzer zurückgegeben
    red
    Akt.
    ;