Corona-Masken-Räuber: 3.000 Euro Belohnung

Noch immer fehlt jede Spur von jenem Corona-Masken-Räuber, der in Alkoven einen Geldboten in einer Sparkassen-Filiale mit einer Pistole bedroht und überfallen hat. Die Bank hat nun eine Belohnung von 3.000 Euro für den entscheidenden Hinweis ausgelobt.   

Maskiert mit einem schwarzen Kapuzensweater, schwarzer Sturmhaube und einer weißen Corona-Maske wartete der Räuber am 13. Mai im Vorraum der Filiale in Alkoven (Bez. Eferding) auf den Geldboten. Als dieser dann kurz danach, gegen 8 Uhr, das Foyer betrat, rempelte ihn der Beschuldigte laut Polizei heftig an.

Wie berichtet, bedrohte er sein Opfer mit einer Pistole und forderte ihn laut der Polizeiaussendung mit den Worten "Koffer her" zur Herausgabe des Geldkoffers auf. Da der Geldbote der Forderung aber nicht gleich nachkam, richtete er die Waffe gegen den Körper seines Opfers und entriss diesem den Koffer, so die Polizei. 

Anschließend lief er zum Fluchtfahrzeug, das am Gehsteig im hinteren Bereich der Bank abgestellt war. Darin wartete laut derzeitigem Erkenntnisstand bereits ein Komplize auf den Räuber. Das Duo fuhr über die Alte Hauptstraße in die Berghamerstraße und weiter zur B 129. Von dort flüchteten sie in unbekannte Richtung.  

Geldbote erlitt schweren Schock

Der Geldbote wurde bei dem Überfall zum Glück nicht verletzt. Er erlitt aber einen schweren Schock.

Derzeit gibt es noch keine heiße Spur zum Corona-Masken-Räuber und seinem Komplizen. Deshalb hat die Bankfiliale in Alkoven nun für den entscheidenen Hinweis zur Ergfreifung des Duos eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgelobt. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Polizei bittet die Bevölkerung noch einmal folgende Punkte genau zu überprüfen.

1Fluchtfahrzeug

Gibt es Wahrnehmungen betreffend eines silbernen bzw. grauen, älteren kleinen Pkw, der gegen 8 Uhr nördlich der Bank am Gehsteig der Alten Hauptstraße in Alkoven abgestellten war? In diesem Fluchtfahrzeug hielt sich eine Person auf. Die Täter flüchteten im Anschluss nach links in Richtung Berghammerstraße/B 129 und anschließend in unbekannte Richtung, so die Polizei.

2Parkplatz beim Freibad

Gibt es am 13. Mai Wahrnehmungen in der Zeit zwischen 7 und 7.50 Uhr auf dem Parkplatz "Ost" in der Ludlgasse im Nahbereich des Freibades Eferding? Dort wurden die zwei Kennzeichen entwendet, welche am Fluchtfahrzeug montiert waren.

3Hinweise

Zeugen des Vorfalls, insbesondere solche, welche die Entwendung der Kennzeichen auf dem Parkplatz beim Freibad Eferding beobachtet haben, werden ersucht sich beim Dauerdienst des Landeskriminalamtes Oberösterreich telefonisch unter: 059133 40 3333 zu melden.

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiÜberfallGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen