33 Millionen! Messi kickt Beckham vom Thron

Aus sportlicher Sicht hat Barcelona-Star Lionel Messi schon seit längerer Zeit die Nase vor David Beckham. Nun hat er auch finanziell die Oberhand gewonnen und verdrängte den verletzten Briten von der Spitze der bestverdienenden Kicker.
Englands Fußballstar David Beckham, der aufgrund einer Achillessehnenverletzung die Fußball-WM in Südafrika verpassen wird, verdiente im Vorjahr satte 30,4 Millionen Euro. Die Summe setzt sich aus Gehalt und Werbeeinnahmen zusammen. 2008 führte er die vom französischen Branchenblatt France Football erstellte Liste der bestverdienenden Kicker an.

In der aktualisierten Wertung muss sich "Becks" jedoch mit dem zweiten Platz begnügen. Der größte Abkassierer heißt nun Lionel Messi. 33 Millionen Euro hat der Argentinier in den letzten zwölf Monaten gescheffelt. Auf Platz drei folgt Reals Edelzangler Cristiano Ronaldo, der sein Konto um 30 Millionen Euro aufstocken konnte.

Arnautovic-Förderer casht groß ab
Einen Wechsel gab es auch an der Spitze der bestverdienenden Trainer. Jose Mourinho, Coach von ÖFB-Kicker Marko Arnautovic bei Inter Mailand, löste Vorjahressieger Luiz Felipe Scolari ab. Der Brasilianer verdient sein Geld heute beim usbekischen Verein Bunjodnor Taschkent.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: