"Heute"-Interview

365-€-Jahreskarte: Finanzstadtrat macht Preisansage

Wiens Öffi-Stadtrat Peter Hanke (SP) gibt in "Heute" ein Versprechen ab: Die Jahreskarte der Wiener Linien wird auch 2025 um 365 Euro zu haben sein.

Clemens Oistric
365-€-Jahreskarte: Finanzstadtrat macht Preisansage
Peter Hanke (SPÖ) im "Heute"-Interview
Denise Auer

"Heute"-Talk über Wiens Wirtschaft, Migration, die Situation der SPÖ und eine 32-Stunden-Woche. Peter Hanke über:

Wiener Wirtschaft

"Trotz multipler Krisen sehr resilient. 2023 haben wir beim Wachstum eine schwarze Null geschrieben, für heuer gehen wir von einem Plus in Höhe von 0,3 Prozent aus – besser als der Österreich-Schnitt."

Steigende Jugendarbeitslosigkeit

"Wir haben im Schnitt so viele unselbstständig Beschäftigte wie noch nie. Aber ja: Die Jugendarbeitslosigkeit macht uns Sorgen. Ich möchte bewusst einen Schwerpunkt beim Ausbildungsniveau, das erreicht wird, setzen. Denn junge Leute, die ohne Ausbildung in den Arbeitsmarkt kommen, haben wenig Chancen."

Video: Der komplette Talk mit Peter Hanke

Maßnahmen

"Aus-, Weiter- und Höherbildung mit dem waff, Förderung der Lehre – etwa in der überbetrieblichen Ausbildung, wo 3.500 junge Leute ihren Lehrabschluss machen. Neue Maßnahmen dazu sind die Jugendstiftung ab 2025 und das Jugendcollege ab Herbst 2024."

32-Stunden-Woche

"In der Sozialdemokratie stehen wir zu 100 Prozent für Leistung, junge Menschen suchen aber eine andere Art der Work-Life-Balance. Eine Arbeitszeitverkürzung auf 32 Stunden ist richtig, muss aber ein Prozess sein, den sich die Wirtschaft auch leisten kann. Nicht von heute auf morgen. Man muss aufpassen, dass der Wirtschaftsstandort nicht an Glaubwürdigkeit und Kraft verliert."

Ausstieg aus Russen-Gas

"Das muss geschehen, momentan sind wir als Österreich noch nicht weit gekommen. Wir waren noch nie so abhängig wie heute, irgendetwas muss also nicht so gut gelaufen sein in der Vergangenheit. Hier ist vor allem die OMV gefordert."

Forderungen

"Wir wollen keinen Krieg finanzieren. Es wird seitens des Bundes nötig sein, Investitionen zu setzen, diese sind bisher zu langsam gelaufen."

Wiener Zugang

"Wir haben mit Wien Energie schon 30 Prozent des Gasbedarfs vorwiegend aus Norwegen beschafft. Ein klares Zeichen, dass wir andere Wege gehen wollen."

Preise bei Wien Energie

"In schwierigen Zeiten war die Erhöhung alternativlos. Ich habe damals gesagt, wenn die internationalen Preise es zulassen, muss es eine klare Senkung geben. Das ist jetzt das dritte Entlastungspaket, um eben hier diese Ermäßigung auch weiterzugeben."

Verspätungen bei Wiener Linien

"Die Situation ist besser geworden. Das von mir in Auftrag gegebene Fünf-Punkte-Programm hat sich bewährt.

Es bedarf einer vernünftigen Verteilung von Flüchtlingen in Österreich. Wir mahnen Verantwortung der anderen Bundesländer ein.
Peter Hanke
Finanzstadtrat Wien (SPÖ)

365-Euro-Jahreskarte

„Sie ist ein Meilenstein in Europa und bei der Mobilitätswende. Ich kann garantieren, dass wir im nächsten Jahr – und solange es irgendwie möglich ist – diesen Preis halten werden."

Flüchtlinge

"Es bedarf einer vernünftigen Verteilung. Es kann nicht sein, dass alle anderen Bundesländer wegschauen und wir in Wien alleine die Last tragen. Wir mahnen die Verantwortung der anderen Bundesländer ein."

Containerklassen

"Tun mir weh, wenn wir sie als Containerklassen beschreiben. Optisch bestmöglich aufbereitet, sind sie eine Möglichkeit, um schwierige Zeiten zu überwinden."

Stadtrat Hanke im Studio mit <em>"Heute"</em>-Chefredakteur Clemens Oistric
Stadtrat Hanke im Studio mit "Heute"-Chefredakteur Clemens Oistric
Denise Auer

Rückstand auf die FPÖ aufholen

"Wir müssen um jede Stimme kämpfen und die Standpunkte der SPÖ klar benennen."

Wechsel in den Bund?

"Ich fülle meine Position mit Lust und Liebe aus und fühle mich in dieser Stadt jedenfalls sehr wohl ..."

Die Bilder des Tages

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
    28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Wiens Öffi-Stadtrat Peter Hanke verspricht im "Heute"-Interview, dass die Jahreskarte der Wiener Linien auch 2025 weiterhin für 365 Euro erhältlich sein wird
    • Hanke spricht zudem über die Wiener Wirtschaft, steigende Jugendarbeitslosigkeit, Maßnahmen zur Ausbildungsförderung, die 32-Stunden-Woche, den Ausstieg aus russischem Gas, Preise bei Wien Energie, Verspätungen bei den Wiener Linien, Flüchtlingsverteilung und Containerklassen
    • Er betont, dass die SPÖ um jede Stimme kämpfen und ihre Standpunkte klar benennen muss
    • Hanke schließt einen Wechsel in den Bund nicht aus, fühlt sich aber aktuell in seiner Position wohl
    coi
    Akt.