4:1! Austria Klagenfurt steigt in die Erste Liga auf

Bild: GEPA pictures

Austria Klagenfurt steigt in die Sky Go Erste Liga auf. Ein 3:1 nach Verlängerung gegen Parndorf in der Relegation bescherte den Kärtnern die Rückkehr ins Profigeschäft. Dorthin ist auch Austria Salzburg zurückgekehrt.

Austria Klagenfurt steigt in dieDie erste Chance im Spiel hatten die Hausherren mit einem Kopfball durch Rep. Parndorf verwaltete in der Anfangsphase das 2:1 aus dem Hinspiel, doch auch die Burgenländer kamen durch Marosi zur einer Schusschance im Strafraum.

Bei einem scharfen Volley im Strafraum musste Parndorf-Keeper Krell erstmals eingreifen. Klagenfurt wollte das Spiel immer wieder schnell machen, aber die Parndorfer standen hinten kompakt und ließen sich viel Zeit. 

Austria geht in Führung

Nach einem unmotivierten Ausflug von Parndorf-Goalie Krell staubte Eler zum 1:0 für Austria Klagenfurt ab (27.). Parndorf musste nun mehr für das Spiel tun. Für die frühe Vorentscheidung hätte nur kur später Rep sorgen müssen, der aber völlig frei an Krell scheiterte. Auch Parndorf ließ durch Marosi eine hundertprozentige Chance aus. In den Minuten vor der Pause verhinderte der starke Klagenfurt-Schlussmann Dmitrovic zweimal den Ausgleich.

Den Parndorfern fehlten auch zu Beginn der zweiten Halbzeit die zündenden Ideen, aber auch Klagenfurt lauerte nur auf Konterchancen. Erst nach einem Freistoß von Parndorf wurde es nach knapp einer Stunde halbwegs gefährlich für die Kärntner. Parndorf kam in der Folge häufiger vor das Tor, agierte aber zu kompliziert.

Schlagabtausch in der Schlussphase

Zu Beginn der Schlussviertelstunde musste der eingewechselte McCargo für Austria Klagenfurt nach einem Eckball auf der Linie retten. Es spielte nur noch Parndorf, die Burgenländer hatten aber Glück, weil Bevab in einem Konter völlig frei gegen Krell vergab. 

Die Bemühungen der Burgenländer wurden dann aber belohnt. Steinacher holte in der 83. Minute einen Elfmeter heraus und versenkte diesen selbst zum 1:1. Doch die Austria schlug gleich zurück: Prawda verwertete einen kuz abgespielten Eckball zum 2:1, somit ging es in die Verlängerung.

Klagenfurt steigt nach Verlängerung auf

In der Overtime hatte Schneider das 2:2 am Fuß und traf aber nur einen Klagenfurter Hinterkopf. Danach wollte keiner mehr den entscheidenden Fehler machen. In der 105. Minute verwandelte Innenverteidiger Dusak die Wörthersee-Arena in ein Tollhaus. Er verwertete eine Freistoß-Flanke per Flugkopfball zum 3:1. 

In der Schlussminute erhöhte Rep per Elfmeter auf 4:1. Austria Klagenfurt steigt in die Sky Go Erste Liga auf – Parndorf bleibt in der Auch ein weiterer Verein aus dem Burgenland trauert: Die Mattersburg Amateure müssen aufgrund dieses Ergebnisses aus der Ostliga absteigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen