4:1! Salzburg schon wieder meisterlich unterwegs

Serienmeister Salzburg setzte sich in der zweiten Runde mit 4:1 gegen Mattersburg durch – Rang eins! Sturm setzte sich gegen den WAC durch.
Red Bull Salzburg macht dort weiter, wo die Mannschaft in der Vorsaison aufgehört hat. Die Mozartstädter fertigten vor 9.000 Zuschauern Mattersburg mit 4:1 durch und sind daheim bereits seit 65 Pflichtspielen ungeschlagen.

Die beiden Japaner Takumi Minamino (8.) und Masaya Okugawa (11.), schon beim 2:0 zum Auftakt gegen Rapid die Torschützen, sorgten früh für klare Verhältnisse. Erling Haaland sorgte per Elfer-Geschenk für das 3:0-Pausenstand (37.).



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach dem Wechsel stellte Patson Daka per Ferse auf 4:0 (50.). Martin Pusic verwertete einen Foulelfmeter zum Ehrentreffer (54.). Zweiter Wermutstropfen aus "Bullen"-Sicht: Zlatko Junuzovic kassierte Gelb-Rot (75.).

Sturm kämpft WAC nieder



So wie Salzburg (und der LASK) hält auch Sturm Graz bei sechs Punkten nach zwei Runden. Die Steirer bezwangen Wolfsberg auswärts mit 1:0. Das Goldtor erzielte Neo-Stürmer Bekim Balaj bereits in der fünften Minute.

Sturm lieferte sich in der Folge eine Abwehrschlacht, Huspek flog mit Gelb-Rot vom Platz. Das Defensiv-Bollwerk hielt, die "Blackies" retteten das 1:0 über die Zeit.



(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren