4:6 - Caps jetzt mit Rücken zur Wand!

- Wiener Eishockey-Cracks nach Auswärtsniederlage gegen Salzburg im Play-off-Halbfinale vor dem Aus! - Rekordmeister KAC fixiert mit einem 6:4-Heimerfolg gegen seinen Erzrivalen Villach den Einzug ins Finale
Der Auswärts-Fluch hält! Im fünften Duell der Halbfinal-Serie gegen Meister Red Bull Salzburg verloren die Vienna Capitals knapp 4:6 (0:3, 2:1, 2:2).
Die Bullen starteten stark, lagen bereits 4:0 in Front, als Marcel Rodman (29.), Rotter (30.) und Larose (42.) die Gäste auf 3:4 heranbrachten. Nach dem 5:3 durch Latusa (45.) hielt Oraze (51.) das Spiel offen, Schiechl (60.) fixierte aber den Salzburg-Sieg. Wie verhext. Aber wenigstens haben wir Moral bewiesen, meinte Caps-Coach Gaudet nach dem Spiel.
Die Bullen führen im Best-of-Seven damit 3:2, können am Sonntag (18 Uhr, live ServusTV) in Wien den Final-Einzug fixieren. Ein Schicksalsspiel. Aber wir geben nicht auf, kündigt Gaudet an.
Bereits fix im Finale steht der KAC. Die Rotjacken entschieden mit einem 6:4 gegen den VSV die Serie mit 4:1 für sich.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen