40 Jahre "Barbecue": Darum ist Niki Lauda Kult

Bild: Imago

1. August 1976, Nürburgring. Niki Lauda verliert die Kontrolle über seinen Ferrari, rast in die Böschung. 50 Sekunden sitzt er im brennenden Boliden.

1. August 1976, Nürburgring. verliert die Kontrolle über seinen Ferrari, rast in die Böschung. 50 Sekunden sitzt er im brennenden Boliden.

Ein Priester gibt ihm die letzte Ölung. Doch Lauda überlebt – mit versengtem Gesicht. Ein Mythos war geboren. Heute kann der dreifache F1-Weltmeister über das Drama lachen, nennt es selbst "Barbecue". Einer Journalistin warf er einst ein Keks vor die Füße, meinte: "Das ist mein Ohr."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen