41 Tage, 41 Ironmen: Franzose stellt Rekord auf

Der Ironman ist die härteste Triathlon-Disziplin der Welt. Ludovic Chorgnon ist gleich 41 Mal angetreten. Und das in 41 Tagen. Er begann damit am 1. Juli und beendete seine Rekordserie am Montagabend in Frankreich.
"Ludo le fou", Ludo der Verrückte ist nun sein Spitzname. Der 43-jährige Franzose hatte es sich in den Kopf gesetzt, 41 Ironmen in 41 Tagen zu absolvieren. Und das hat er jetzt geschafft. "Ich schwebe auf einer Wolke, ich spüre den Boden nicht mehr unter den Füßen.", sagte er. "Es ist großartig, einfach irre. Worte können gar nicht ausdrücken, wie schön das ist."

Schwimmen, Radfahren, Laufen

Ein Ironman besteht aus einer 3,8 Kilometer langen Schwimmstrecke, 180 Kilometer Radfahren und einem Marathon, also rund 42 Kilometer Laufen. Dieses Pensum komplettierte der dreifache Familienvater jeden einzelnen Tag seit 1. Juli.

Warum aber gerade 41 Mal? Chorgnon ist Chef einer Kommunikationsfirma, für die er damit werben wollte. Er will sich nun in das Guinness-Buch der Rekorde eintragen lassen.

9.000 Kalorien

Neben der sportlichen Betätigung war auch die Energiezufuhr eine Herausforderung. Die 9.000 Kalorien, die er täglich verbrauchte, musste er in Form von Reis, Polenta, Erdäpfeln, Lachs, Blutwurst, Kalbsleber, weißes Fleisch und Omelett wieder reinfuttern.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen