42:2-Sieg reicht Unterwaltersdorf nicht zum Aufstieg

Bild: GEPA pictures/ Hans Simonlehner
Im niederösterreichischen Unterhaus ist es in der Partie der 2. Klasse Ost-Mitte zu einem echten Kantersieg gekommen. Unterwaltersdorf setzte sich aufgrund großer Personalnöte beim Gegner SC Mödling mit 42:2 durch. Für den Aufstieg reicht der klare Sieg trotzdem nicht. Das Torverhältnis war zu schlecht.
Gegenüber der "Kronen Zeitung" sagte Mödling-Coach Michael Kanyka: "Wir haben nur einen echten Kampfmannschaftsspieler im Kader gehabt." Der Coach musste sogar selbst die Fußballschuhe anziehen, dass der Verein aus dem Süden Wiens elf Mann zusammenbringen konnte. Bereits zur Halbzeitpause lag der Tabellen-Letzte aber mit 19:0 zurück. 

Trotz des Schützenfests verpasste der SASV Unterwaltersdorf den Aufstieg knapp. Kurioserweise war die Tordifferenz zu schlecht, es fehlten neun Treffer auf den SV Breitenfurt. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen