45-Jährige geht mit Messer auf Nachbarn los

Eine 45-jährige Frau soll Samstagabend in Wien-Margareten betrunken randaliert und einen Nachbarn mit dem Messer verletzt haben (Symbolbild)
Eine 45-jährige Frau soll Samstagabend in Wien-Margareten betrunken randaliert und einen Nachbarn mit dem Messer verletzt haben (Symbolbild)(Bild: Matthias Lauber)
Polizeibeamte haben Samstagnacht in Wien-Margareten eine Frau festgenommen. Sie soll betrunken randaliert und einen Nachbarn mit dem Messer verletzt haben.

Samstagnacht wurden Streifenbeamte zufällig Zeuge, wie eine - sichtlich aufgebrachte - Frau ein Fahrrad aus dem Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in der Kliebergasse trug und es auf die Fahrbahn warf. Die Polizisten entfernten das Fahrrad und eilten der Frau hinterher. Dabei trafen sie auf einen Hausbewohner, der angab, soeben von der Frau, seiner Nachbarin, mit einem Messer am Oberarm verletzt worden zu sein.

Betrunken den Nachbarn attackiert

Das Opfer habe einen Krach im Stiegenhaus gehört und sei kurz darauf auf die sichtlich aufgebrachte Nachbarin getroffen. Beruhigungsversuche seien erfolglos geblieben, woraufhin die 45-Jährige ihn mit einem Küchenmesser zwei Schnitte am Oberarm zugefügt habe.

Als die Polizeibeamten bei der Frau klingelten, öffnete diese ihnen freiwillig die Wohnungstür. Den Beamten gegenüber gab die sichtlich alkohlisierte Frau an, sie sei soeben erst nach Hause gekommen, sie wisse von nichts. Sie wurde vorläufig festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
PolizeiPolizei WienLPD WienAlkoholmissbrauchAttentatFestnahmeWienMargareten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen