5:1! Suarez macht Real-Coach zum Arbeitslosen

Barca blamiert Real im 272. Clasico. Die Katalanen schießen den Rivalen mit 5:1 vom Platz. Trainer Lopetegui hat ausgedient.

Watsche für Real! Der FC Barcelona fertigte den Rivalen in der Liga am Sonntag mit 5:1 ab und verschärfte die Krise der Madrilenen damit dramatisch. Luis Suarez strahlte mit einem Hattrick. Real-Coach Julen Lopetegui ist nach zehn Ligaspielen wohl Geschichte.

Messi feierte auf der Tribüne



Kein Lionel Messi, kein Cristiano Ronaldo. Zum ersten Mal seit elf Jahren waren im spanischen "El Clasico" beide Mannschaften auf sich alleine gestellt. Messi sah nach seiner Verletzung mit verbundenem Arm als einer von 93.265 Zuschauern im Camp Nou zu und durfte strahlen. Ronaldo sah sich das Spiel wohl gemütlich mit der Familie an, hunderte Kilometer entfernt in seiner neuen Heimat Turin.

Hattrick von Suarez



Die beiden sahen Katalanen, die vor Spielfreude nur so strotzten und Krisen-Klub Real Madrid zuhause vorführten. Barca siegte mit 5:1. Matchwinner: Messi-Kumpel Luis Suarez mit einem Hattrick. Er wurde wohl zum Sargnagel für Real-Trainer Julen Lopetegui. Der Spanier hatte schon vorher stark in der Kritik gestanden, steht nun vor dem Aus.

Während Barca von der Tabelle lacht, steckt Real nach drei Champions-League-Titeln in Folge im Mittelmaß fest. Aktuell liegen die Königlichen auf Rang neun. In zehn Partien gelangen lediglich 14 eigene Tore, genauso oft klingelte es auch im eigenen Tor. Vier Siege, zwei Unentschieden, vier Niederlagen – mit dieser Horror-Bilanz muss Lopetegui zu Halloween so gut wie sicher seinen Platz räumen.

Tore: Luis Suarez (30./75./83.), Coutinho (11.), Arturo Vidal (87.) beziehungsweise Marcelo (50.);

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC BarcelonaGood NewsSport-TippsFussballFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen