5:2! Rapid wirft im letzten Test die Tormaschine an

Ab jetzt wird's ernst für Rapid! Der letzte Test wurde mit einem 5:2-Sieg gegen NK Triglav abgeschlossen. Stürmer Aliou Badji war noch nicht dabei.
Rapid Wien hat den letzten Test in der Winterpause erfolgreich absolviert. Gegen NK Triglav Kranj gab es am Trainingsplatz des Ernst-Happel-Stadions ein 5:2.

Klare Angelegenheit für Grün-Weiß gegen die Mannschaft aus Slowenien. Stefan Schwab verwandelte einen Elfmeter in der 10. Minute zum 1:0, in der 26. Minute fiel der Ausgleich für die Gäste.

Nach der Pause brachte Thomas Murg die Hütteldorfer wieder in Führung (50.), vier Minuten später erhöhte Christoph Knasmüllner auf 3:1. Wiederum nur zwei Minuten später erzielten die Slowenen ihren zweiten Treffer.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mario Sonnleitner und Andrija Pavlovic (Elfmeter) trafen in der Schlussphase zum 5:2-Endstand. Neuzugang Aliou Badji durfte noch nicht für die Kühbauer-Elf ran.

Rapid spielte mit: Strebinger; Müldür (46. Murg), Dibon, Hofmann (70. Sonnleitner), Bolingoli (74. Auer); Grahovac (46. Martic), Schwab (46. Ljubicic); Thurnwald (40. Potzmann), Knasmüllner (70. Schobesberger), Ivan (77. Alar); Berisha (63. Pavlovic) (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren