6:0! Heftige Bayern-Prügel für Stögers Dortmund

Wer gewinnt die Champions League?
Wer gewinnt die Champions League?
zum Duell
Heftige Klatsche für Peter Stöger und Dortmund. Bayern München schoss den BVB klar mit 6:0 aus der Allianz Arena. Lewandowski traf im Triplepack.
Zwar wurde den Bayern die große Meisterparty vor eigenem Publikum verwehrt, die Münchner veranstalteten dennoch ein Fußballfest auf dem Rasen. Peter Stöger und seine Dortmunder wurden von den Bayern regelrecht zerstört. Schon in der Halbzeit stand es 5:0, am Ende wurde es ein 6:0-Schützenfest. Robert Lewandowski im Triplepack, James Rodriguez, Thomas Müller und Franck Ribery sorgten für Jubel in der Allianz Arena.

Schalke verhinderte mit einem Heimsieg gegen Freiburg die große Meisterparty der Bayern, doch die Münchner traten wahrlich meisterlich auf. Gegen defensiv völlig verwirrte Dortmunder traf Robert Lewandowski gleich in der fünften Minute zum 1:0. Der Pole war zwar ganz knapp im Abseits, der Video-Referee blieb aber stumm. Nur zwei Minuten später zappelte das Leder wieder im Netz, diesmal wurde Franck Ribery zurückgepfiffen. Die Entscheidung war ebenso knapp wie beim 1:0.

Diskussionen über den fehlerhaften Video-Schiedsrichter erübrigten sich aber nach 14 Minuten, James versenkte eine scharfe Alaba-Flanke zum 2:0, Thomas Müller legte in der 23. Minute mit einem herrlichen Volley-Schupfer das 3:0 nach. Die Dortmund-Defensive war nicht bundesligareif.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bayern fegt Dortmund vom Platz

Die Bayern schraubten zwei Gänge zurück, das reichte aber um trotzdem klar die bessere Mannschaft zu bleiben. Kurz vor der Pause kam es für den BVB knüppeldick. Zunächst stocherte Lewandowski das Leder zum 4:0 über die Linie (44.), praktisch mit dem Halbzeitpfiff tauchte plötzlich Ribery vor Dortmund-Goalie Bürki auf und überhob den Schweizer zum 5:0.

Die zweite Halbzeit wurde zum Schaulaufen der Bayern für das Champions-League-Spiel gegen Sevilla am Dienstag. Die Münchner wollten nicht mehr, die Dortmunder konnten nicht mehr. Den Schlusspunkt einer absoluten Bayern-Gala setzte wieder Robert Lewandowski mit seinem 6:0 in der 87. Minute.

Alles perfekt, nur Bierdusche fehlt

Einen kleinen Beigeschmack hatte das Bayern-Schützenfest aber trotzdem, denn die Bierdusche für die Meisterschaft fiel aus. Damit bleibt es dabei, dass die Münchner seit der Eröffnung der Allianz Arena 2005 keine einzige Meisterschaft im eigenen Stadion feiern durfte. Nächstes Wochenende in Augsburg soll es dann soweit sein.

Es war die erste Liga-Niederlage für Peter Stöger als Dortmund-Trainer, die hatte es aber in sich. Nach dem desaströsen Auftritt wird es für Stöger wieder ungemütlicher. Vor der Partie hieß es noch von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, dass der Wiener der erste Ansprechpartner sei, wenn es um einen neuen Trainer geht. Immerhin steht man immer noch auf einem Champions-League-Platz, der Druck von hinten steigt aber wieder.





(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MünchenSportFußballFC Bayern MünchenPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen