7:2! KAC-Torlawine stoppt Capitals-Siegesserie

Die Vienna Capitals haben mit einer 2:7-Abfuhr beim KAC die erste Saisonpleite kassiert. Damit verhinderten die Kärntner einen neuen Caps-Startrekord.

Nach zwölf Siegen in Serie kassierten die Vienna Capitals am 13. Spieltag die erste Niederlage in der Erste Bank Eishockey Liga. Die Kagraner kamen beim KAC mit 2:7 unter die Räder.

Dabei lagen die Wiener durch Tore von Vause (7.) und Fischer (23.) nach zwei Dritteln mit 2:1 in Front. Harand hatte das zwischenzeitliche 1:1 für den KAC erzielt (18.).

Doch im Schlussabschnitt überrollte die Klagenfurter Torlawine den Tabellenführer. Hundertpfund (43.), Petersen (46.), Bischofberger (48.), Kraus (52.I, Wahl (53.) und Gartner (54.) schossen die Kärntner zum Sieg.

Damit verpassten die Wiener einen neuen Start-Rekord. Auch in der Vorsaison folgte nach zwölf Siegen in Runde 13 die erste Pleite.

Mit 35 Punkten bleiben die Capitals überlegen an der Tabellenspitze.

Verfolger Graz feierte einen 4:3-Heimerfolg über Innsbruck. Die Black Wings Linz schlugen Zagreb mit 5:4. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsEishockeyVienna Capitals

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen