8:0! Barcelona schießt sich für Bayern München warm

Bild: Daniel Tejedor (AP)
Die Bayern können kommen. Der FC Barcelona feierte in der Primera Division bei der Generalprobe für das Champions League-Halbfinale gegen den deutschen Meister einen 8:0-Kantersieg in Cordoba.. Real Madrid hatte gegen den Europa League-Semifinalisten FC Sevilla deutlich mehr Mühe.
Über 40 Minuten hatte sich das Team des Tabellenschlusslichts gegen den FC Barcelona gut gehalten, hielt mit aufopferungsvollem Kampf den Kasten sauber. Doch dann kam die katalanische Torlawine ins Rollen. Und das so richtig! Ivan Rakitic netzte nach 42 Minuten nach Messi-Zuspiel zur hochverdienten Führung ein, Luis Suarez legte noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den zweiten Treffer nach.

Danach gab es kein Halten mehr. Messi (46.), erneut Suarez (53.) und Gerard-Pique nach Rakitic-Zuspiel (65.) erhöhten auf 5:0. Doch die Blau-Grana hatten noch nicht genug. Legten in der Schlussphase noch einen Gang zu. In der Schlussphase fielen drei Treffer in nur acht Minuten. Messi (80.) mit seinem zweiten Treffer des Tages, seinem 40. in der laufenden Saison und Neymar aus einem Strafstoß (85.) sowie Suarez in Minute 88, der einen Triplepack schnürte, besorgten den 8:0-Endstand.

Real müht sich in Sevilla

Härter zu kämpfen hatte Erzrivale Real Madrid beim Europa League-Halbfinalist FC Sevilla. Zwar brachte Cristiano Ronaldo mit einem Doppelschlag (35., 37.) die Gäste plangemäß in Front, Carlos Bacca brachte Sevilla aber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit heran. 

Mitz dem dritten Treffers des Weltfußballers des Jahres in Minute 68 sah das "Weiße Ballett" bereits wie der sichere Sieger aus, ehe Iborra zehn Minuten vor dem Ende nochmals verkürzte. Die Gastgeber kamen in der heißen Schlussphase aber nicht mehr zum Ausgleich.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen