8-Jährige fährt Rennwagen in Mauer und stirbt

Bild: Screenshot
In Australien ist ein achtjähriges Mädchen bei einem Drag-Bewerb ums Leben gekommen. Die Rennen wurden daraufhin verboten.
Anita Board war bei einem Testrennen in der australischen Stadt Perth in ihrem Drag-Rennwagen „Pony Power" unterwegs, als sie gegen eine Betonmauer raste. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Vater: "Mein Herz ist in tausend Teile gebrochen"

Beim Unfall wurde sie schwer verletzt und starb später im Krankenhaus. Die Polizei erklärte, die Unfallursache werde untersucht. Der Vater des Mädchens, Ian, schrieb auf Facebook: "Mein Herz ist in tausend Teile gebrochen."

96 km/h Top-Speed

Drag-Rennen sind Beschleunigungsrennen, bei der eine gerade Strecke in möglichst kurzer Zeit zurückgelegt werden muss. Bei Junior-Drag-Rennen fahren Kinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren bis zu 96 km/h schnell.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Landesregierung hat Junior-Drag-Rennen bis zur Aufklärung des Unfalls unterbunden. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
AustralienNewsSportMotorsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen