"Abscheulich!": Das sagt Prinz William zu Fan-Rassismus

Prinz William
Prinz Williamimago images/Paul Marriott
Prinz William tröstete die England-Stars nach der EM-Finalpleite gegen Italien persönlich. Zu rassistischen Fans findet er klare Worte.

Der Briten-Prinz besuchte Englands Fußballer nach der Niederlage im EM-Finale gegen Italien in der Kabine. "Er war in der Kabine und hat ihnen gedankt für ihren Einsatz", sagte Trainer Gareth Southgate nach der 2:3-Niederlage im Elfmeterschießen. Southgate berichtete von Niedergeschlagenheit und einer "sehr ruhigen" Atmosphäre in der Umkleide des Wembley-Stadions. "Sie können sich vorstellen, wie es dort aussieht", sagte der 50-Jährige.

Weniger ruhig war die Atmosphäre nach dem Spiel in den sozialen Medien, wo vor allen Bukayo Saka, Marcus Rashford und Jadon Sancho übel angefeindet wurden. Sie vergaben ihre Elfmeter für England, wurden danach zur Zielscheibe für rassistische Beleidigungen.

Prinz William fand dazu auf Twitter klare Worte: "Es ist völlig inakzeptabel, dass die Spieler dieses abscheuliche Verhalten ertragen müssen", schreibt er. "Das muss jetzt aufhören und alle Beteiligten sollten zur Verantwortung gezogen werden!" Die Polizei kündigte bereits Ermittlungen an, für viele Personen dürften ihre Äußerungen ein Nachspiel haben.

William äußerte sich auf Twitter auch zum Finale. Er schrieb: "Herzzerreißend. Gratulation Azzurri zu einem großartigen Sieg. England, ihr seid alle so weit gekommen, aber leider war diesmal nicht unser Tag. Ihr könnt eure Köpfe erhoben halten und so stolz auf euch sein. Ich weiß, da kommt noch mehr."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportEnglandItalienUefaLondonRassismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen