Abstiegs-Spannung! Wacker nicht mehr Letzter

In der ersten Runde der Qualifikationsgruppe gibt es gleich einen Wechsel auf dem Bundesliga-Abstiegsplatz. Innsbruck ist nicht mehr Letzter.

Der Abstiegskampf in der Bundesliga spitzt sich zu. Zum Start der Qualifikationsgruppe hängte Wacker Innsbruck die Rote Laterne in die Südstadt.

Wacker verlässt mit einem 2:0-Auswärtssieg in Hartberg die Abstiegsränge. Mit dem ersten Sieg im dritten Spiel unter Coach Thomas Grumser schoben sich die Tiroler auf den fünften Platz des unteren Play-offs vor.

Schnelle 2:0-Führung

Murat Satin schoss die Innsbrucker bereits in der achten Minute mit Hilfe der Innenstange in Front. Zlatko Dedic nickte in der 17. Minute eine Dieng-Flanke zum 2:0 ein. Die frühe Entscheidung in Hartberg, denn von den schwachen Oststeirern kam nichts mehr.

Mit dem fünften Saisonsieg hält Wacker nun bei elf Punkten, hat einen Zähler mehr auf dem Konto als die Admira, die bei Rapid mit 0:2 verlor.

Altach gewinnt Pastoor-Debüt

Beim Debüt von Coach Alex Pastoor feierten die Vorarlberger einen 2:1-Heimsieg gegen Mattersburg. Die Führung der Burgenländer durch Rene Renner (26.) drehten Christian Gebauer mit einem Volley-Schuss Marke "Tor des Monats" und Mergim Berisha per Elfmeter (53.). Die Burgenländer mussten den Spitzenplatz der Gruppe an Rapid abgeben.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaWacker Innsbruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen