Absurd! Statt 2:0 für Inter gibt's Elfer und Ausgleich

Bild: picturedesk.com/APA

Kuriose Szene beim Champions-League-Spiel zwischen Slavia Prag und Inter Mailand. Statt des 2:0-Treffers von Romelu Lukaku für die Italiener gab der Video-Referee plötzlich Elfmeter für die Tschechen.

Der VAR nimmt teilweise kuriose Auswüchse an, doch auf den zweiten Blick war alles korrekt. Inter erzielte das 2:0 durch einen Konter, davor gab es aber ein strafbares Vergehen im Strafraum.

Stefan de Vrij hatte Peter Olayinka gefoult, bevor 23 Sekunden später Lukaku die vermeintliche Vorentscheidung gesorgt ahtte.

Die logische Konsequenz: Elfmeter und Ausgleich statt komfortabler Inter-Führung. Tomas Soucek traf den Penalty eiskalt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen