Admira-Routinier mit der Wiener Austria einig?

Auf der Suche nach Verstärkung ist die Wiener Austria in der Südstadt fündig geworden. Es soll bereits eine Einigung geben.

Die Wiener Austria kämpft in der Meistergruppe weiter um das Minimalziel Europacup. In der 29. Runde gastiert am Sonntag Tabellenführer Red Bull Salzburg am Verteilerkreis. Mit einem Sieg sind die "Bullen" fix Meister.

Hinter den Kulissen laufen bei den Wienern bereits die Planungen für die neue Saison. Sportdirektor Ralf Muhr und AG-Vorstand Markus Kraetschmer sind fieberhaft auf Trainersuche. Nestor El Maestro gilt weiterhin als der große Favorit.

Einigung mit Zwierschitz?

Bei einigen Personalien sind die Veilchen schon weiter. Mit Admira-Rechtsverteidiger Stephan Zwierschitz sollen die Wiener bereits eine Einigung erzielt haben, berichtet die Krone. Der 28-Jährige ist im Sommer ablösefrei zu haben, lässt seinen Vertrag bei den Südstädtern auslaufen.

Der Abwehr-Allrounder ist seit 2013 bei der Admira, bestritt 193 Pflichtspiele für die Südstädter. Bei den "Veilchen" wartet allerdings harte Konkurrenz. Vize-Kapitän Florian Klein ist auf der rechten Abwehrseite gesetzt.

Dafür zogen die Veilchen bei Benedikt Zech den Kürzeren. Der Altach-Abwehrspieler wird zu Polen-Klub Pogon Stettin wechseln. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen