Affe als Balljunge: Schräge Aktion sorgt für Aufregu...

Eine merkwürdige Aktion in Japan: Bei einem Fußballspiel in der J-League wurde ein Affe als Balljunge eingesetzt. Tierschützer sind entsetzt.

Diese Aktion sorgt für heftige Diskussionen. Japans Top-Klub Cerezo Osaka wollte den Fans im letzten Heimspiel der Saison gegen Vissel Kobe etwas zum schmunzeln bieten – und setzte einen Affen als Balljungen ein. Das fand aber nicht nur Zustimmung. In den sozialen Netzwerken wird jetzt heftig diskutiert.

Spaß oder Tierquälerei?



Was war passiert? Vor Osakas Spiel gegen den Klub von Lukas Podolski (Endstand: 3:1) sollte der Affe das Spielgerät zum Schiedsrichter bringen. Doch das Tier wollte nicht so recht, ließ sich erst nach einigem Ziehen an der Leine dazu überreden. Aufrecht gehend und mit einem Trikot bekleidet führte der Affe am Ende doch die gewünschte Aktion durch. Tierquälerei? Was meinen Sie?

(heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kaiser Akihito von JapanGood NewsSport-TippsFussballWWF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen