Alaba bald Bester?

Bild: GEPA
Lionel Messi und Cristiano Ronaldo haben heute Nacht nicht gut geschlafen. Denn nur einer wird heute zum Weltfußballer gekrönt. Geht es nach den Fakten, ist das Messi. Er hat weniger Tore geschossen als "CR7", war aber für das Team wertvoller und wieder der Weltbeste.
Lionel Messi und Cristiano Ronaldo haben heute Nacht nicht gut geschlafen. Denn nur einer wird heute zum Weltfußballer gekrönt. Geht es nach den Fakten, ist das Messi. Er hat weniger Tore geschossen als "CR7", war aber für das Team wertvoller und wieder der Weltbeste.

Ich werde oft gefragt, ob Alaba Weltfußballer werden kann. Meine Antwort heißt: Nein. Nicht falsch verstehen: Alaba ist Weltklasse. Aber Weltfußballer wurden die letzten zehn Jahre nur spektakulär spielende Offensiv-Zauberer, die Tore am Fließband schießen – Kaka, Ronaldo, Messi.

Alaba spielt anders. Er ist dann am besten, wenn er das Spiel vor sich hat, wenn er mit Tempo in Zweikämpfe geht. Ein Messi befreit sich blitzschnell in diesen Duellen und entscheidet so Spiele. Fabio Cannavaro wurde als letzter Verteidiger Weltfußballer. Er mauerte Italien zum WM-Titel 2006. Mit so einem Kunststück wäre Alaba Kandidat für den Weltfußballer.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen