Alaba kehrte nach 0:1-Pleite verletzt zu Real zurück

David Alaba bekam einen Schlag auf das Knie.
David Alaba bekam einen Schlag auf das Knie.Gepa
David Alaba droht eine Verletzungspause. Der österreichische Teamspieler kehrte mit einer Knie-Blessur zu seinem Stammverein Real Madrid zurück. 

Wie mehrere spanische Medien übereinstimmend berichten, habe der Abwehrspieler während der 0:1-Niederlage des ÖFB-Teams im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Dänemarkeinen harten Schlag aufs Knie bekommen.

Personalnot in Real-Defensive

Zwar hätten erste Untersuchungen der rot-weiß-roten Teamärzte keine schwere Verletzung ergeben, allerdings stehe Österreichs Fußball-Star in Madrid weiterhin unter medizinischer Beobachtung. Ein Einsatz im Champions-League-Spiel am kommenden Dienstag gegen Schachtjor Donezk ist demnach mehr als fraglich. Demnach verlasse sich der Klub auf das Gefühl des gebürtigen Wieners. Alaba werde wohl erst kurzfristig über einen Einsatz am kommenden Dienstag entscheiden. Am Wochenende sind die Madrilenen in der Meisterschaft spielfrei.

Ein möglicher Alaba-Ausfall wäre ein schwerer Rückschlag für Real-Coach Carlo Ancelotti, hatte sich zuvor bereits Eder Militao, der mit Alaba die Stamm-Innenverteidigung des "Weißen Balletts" bildet, beim brasilianischen Nationalteam eine Muskelverletzung zugezogen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
David AlabaReal MadridÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen