Alarm! Bayern-Coach Flick fordert Neuzugänge

Hansi Flick
Hansi FlickBild: imago images

Bayern-Coach Hansi Flick schlägt Alarm! Der ohnehin schon dünn besetzte Münchner Kader wird aktuell durch Verletzungen weiter strapaziert. Deshalb fordert der Coach auch Verstärkungen.

"Die Personalsituation ist echt mau", erklärte der 54-Jährige während des Bayern-Trainingslagers in Katar gegenüber der Bild. Und erhöhte damit mächtig den Druck auf Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Die Bayern-Bosse seien demnach ebenfalls zum Schluss gekommen, dass es Neuzugänge braucht.

Die Verletzten Niklas Süle (Kreuzbandriss), Javi Martinez (Muskelbündelriss), Kingsley Coman (Kapselverletzung im Knie) und Robert Lewandowski (Leisten-OP) sind erst gar nicht mitgereist. Zudem wird Serge Gnabry wegen Problemen mit der Achillessehne in Doha keine Einheit mit der Mannschaft absolvieren.

Zwar konnte Lucas Hernandez weite Teile des Trainings mit der Mannschaft bestreiten, ist aber trotzdem für den Rückrunden-Start gegen die Hertha (19. Jänner) kein Thema. Genauso wie der gelbgesperrte Joshua Kimmich.

Bereits zu Beginn der Reise nach Doha hatte Flick seine Wünsche klargemacht. "Ein Rechtsverteidiger ist wichtig. Das würde uns mehr Optionen bieten."

Und auch Thomas Müller hatte sich mit der Kaderzusammenstellung alles andere als zufrieden gezeigt. "Optimal ist es so, wie es jetzt ist, nicht. Wenn vor allem mit Coman und Gnabry zwei Außenstürmer gleichzeitig verletzt sind. Wir sind auf manchen Positionen etwas ausgedünnt."

Die Münchner sind mit 26 Spielern nach Doha gereist, nahmen wegen der hohen Zahl an Verletzten allerdings sechs Amateurspieler mit. Darunter Sturm-Hoffnung Joshua Zirkzee, der seine Chance bekommen könnte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen