Altach ermauert einen Punkt gegen RB Salzburg

Kein Sieger im Ländle! Mit einer taktisch disziplinierten Leistung knöpften defensiv eingestellte Alltacher dem Meister Red Bull Salzburg einen Punkt ab. Dabei kam die Elf von Damir Canadi in der gesamten Partie zu keinem echten Torabschluss. Nachdem die phasenweise überforderten "Bullen" ihre Chancen nicht nützten, war ein torloses Remis das Ergebnis.

Kein Sieger im Ländle! Mit einer taktisch disziplinierten Leistung knöpften defensiv eingestellte einen Punkt ab. Dabei kam die Elf von Damir Canadi in der gesamten Partie zu keinem echten Torabschluss. Nachdem die phasenweise überforderten "Bullen" ihre Chancen nicht nützten, war ein torloses Remis das Ergebnis. 

Die Altacher machten es dem Meister im ersten Durchgang besonders schwer. Die Elf von Damir Canadi trat defensiv orientiert mit einer Fünferkette auf. Das Angriffsspiel der "Bullen" blieb ideenlos. Ungefährliche Abschlüsse von Upamecano (34.) und Soriano aus spitzem Winkel (45.) verfehlten ihr Ziel deutlich. Nachdem auch die Altacher, die auf sechs Stammkräfte verzichten mussten, keine Offensivakzente setzen konnten, ging das Spitzenspiel ohne echten Torschuss in die Halbzeitpause. 

Das änderte sich im zweiten Durchgang. Keine Minute nach Wiederbeginn traf Dabbur mit einem Spitz das Tor nicht. Auf der Gegenseite köpfte "Bullen"-Leihspieler Dimitri Oberlin knapp über den Salzburger Kasten (52.). Keine zwei Minuten später retteten bei einem Upamecano-Schuss Altach-Keeper Lukse und die Stange. Auch Jonathan Soriano scheiterte zwei Mal am ÖFB-Teamkeeper (65., 78.). 

Doch der Siegtreffer gelang den spielerisch überlegenen "Bullen" nicht. Damit bleibt der Ländle-Klub auch im fünften Heimspiel der Saison ungeschlagen, muss jedoch zum ersten Mal in der Cashpoint-Arena Punkte abgeben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen