Altach mit souveränem 3:0 gegen Vienna

Bild: GEPA pictures/ Oliver Lerch

Fußball-Erste-Liga (16. Runde): SCR Altach - First Vienna FC 3:0 (1:0). Cashpoint Arena, 1.920 Zuschauer, SR Heiss. St. Pölten verdrängte Grödig von Platz zwei. Erster Austria Lustenau gewann gegen Letzten BW Linz 2:1. Kapfenberg in tiefer Krise - 2:4-Pleite gegen FC Lustenau.

Fußball-Erste-Liga (16. Runde): SCR Altach - First Vienna FC 3:0 (1:0). Cashpoint Arena, 1.920 Zuschauer, SR Heiss. St. Pölten verdrängte Grödig von Platz zwei. Erster Austria Lustenau gewann gegen Letzten BW Linz 2:1. Kapfenberg in tiefer Krise - 2:4-Pleite gegen FC Lustenau.

SCR Altach - First Vienna Tore

Der SCR Altach hat in der Erste Liga den erwarteten Pflichtsieg eingefahren. Die Vorarlberger setzten sich zu Hause gegen Nachzügler Vienna völlig verdient mit 3:0 (1:0) durch und sind weiter Tabellenfünfter. Die chancenlose Vienna kassierte nach zuletzt zwei Heimsiegen auswärts eine weitere Niederlage. Das schlechteste Auswärtsteam der Liga hat in der Fremde erst vier Punkte geholt.

Hannes Aigner brachte Altach per Elfmeter auf die Siegerstraße, nachdem ihn Markus Speiser gefoult hatte (37.). Sturmkollege Louis Ngwat-Mahop verwertete zumindest eine seiner fünf Großchancen, darunter ein Lattenschuss (24.), zum 2:0 (60.). Der in der Vorsaison an die Vienna verliehene Julian Erhart ließ einer Torvorlage auf Ngwat-Mahop im Finish auch einen Treffer gegen seinen Ex-Verein folgen (82.).

SV Grödig - SKN St. Pölten

Der SKN St. Pölten hat das Erste-Liga-Spitzenspiel der 16. Runde auswärts gegen Grödig nach Viertoreführung mit 4:3 (2:0) gewonnen und die Salzburger damit vom zweiten Tabellenrang verdrängt. Die Gäste besiegten nach Tabellenführer Austria Lustenau den nächsten Titelkandidaten und liegen weiterhin vier Punkte hinter den Vorarlbergern (2:1 gegen BW Linz). Grödig ist weitere zwei Zähler zurück nun Dritter.

Ein böser Schnitzer von Grödig-Schlussmann Fend, der sich vom heranstürmenden Sadovic den Ball vom Fuß nehmen ließ, ermöglichte den Niederösterreichern ein Blitztor nach nur 33 Sekunden. Die zuletzt gegen Hartberg 0:3 unterlegenen Grödiger erholten sich aber bald von diesem Schock und übernahmen zunehmend die Initiative. Mitten in dieser Phase fing sich das Team von Adi Hütter aber das 0:2 durch einen Kopfball von Rödl (18.) aus einer Ecke ein.

Danach hatte das Team von Martin Scherb das Spiel lange Zeit im Griff und nach einer Stunde schloss Kerschbaumer (61.) einen mustergültigen Konter auch noch zum 3:0 ab. In der Schlussphase fielen dann noch vier Tore. Zunächst lenkte Schubert (82./Eigentor) einen Kerschbaumer-Schuss zum 4:0 ins Tor, dann brachte der eingewechselte Öbster (84., 89./Elfmeter) Grödig auf zwei Tore heran. Durch das 3:4 in der Nachspielzeit von Witteveen wurde es sogar noch einmal spannend, der Ausgleich fiel aber nicht mehr.

Grödig musste damit im siebenten Heimspiel gegen St. Pölten die erste Niederlage hinnehmen. Zudem gelang den Gästen mit dem Erfolg in der Untersberg-Arena die Revanche für das 0:3 vor Heimpublikum in der 7. Runde.

SC Austria Lustenau - FC Blau-Weiß Linz

Der SC Austria Lustenau ist in der Fußball-Erste-Liga nach zwei Niederlagen gegen die direkten Titelkandidaten Grödig (0:1) und St. Pölten (1:2) wieder auf die Erfolgsstraße zurückgekehrt. Die Vorarlberger setzten sich am Freitag vor eigenem Publikum im Duell des Ersten mit dem Letzten gegen Blau-Weiß Linz dank Toren von Jürgen Kampel (10.) und Harald Dürr (64.) mit 2:1 (1:0) durch und bauten ihre Tabellenführung auf vier Punkte aus. Neuer Zweiter ist St. Pölten nach einem 4:3-Auswärtssieg im Topspiel der 16. Runde in Grödig.

Kapfenberg gegen FC Lustenau

Bundesliga-Absteiger Kapfenberg ist der erhoffte erste Heimsieg der Saison in der Erste Liga auch im achten Anlauf nicht gelungen. Die Obersteirer mussten sich dem Tabellenvierten FC Lustenau vor lediglich 500 Zuschauern mit 2:4 (2:1) geschlagen geben. Für Kapfenberg-Trainer Thomas von Heesen wird die Luft immer dünner. Bereits unmittelbar nach Spielende gab es in der Kabine ein Krisengespräch mit Clubpräsident Erwin Fuchs.

Auf der nächsten Seite finden Sie die komplette Tabelle...

Fußball-Ergebnisse Erste Liga mit Tabelle - 16. Runde

Kapfenberger SV - FC Lustenau       2:4 (2:1)

SV Grödig - SKN St. Pölten             3:4 (0:2)

SCR Altach - Vienna                          3:0 (1:0)

Austria Lustenau - Blau-Weiß Linz     2:1 (1:0)

Tabelle

Austria Lustenau 16 11 3  2 38:12  26 36

SKN St. Pölten   16 10 2  4 37:25  12 32

SV Grödig        16  9 3  4 26:15  11 30

FC Lustenau      16  7 3  6 24:21   3 24

SCR Altach       16  7 2  7 27:21   6 23

SV Horn          15  6 2  7 20:28  -8 20

TSV Hartberg     15  5 3  7 17:22  -5 18

Vienna           16  4 2 10 18:36 -18 14

Kapfenberger SV  16  2 7  7 18:31 -13 13

Blau-Weiß Linz   16  2 5  9 17:31 -14 11

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen