Alter "Haase" stark wie nie

Bild: Reuters

Die Tennis-Lehrstunde dauerte 84 Minuten. Tommy Haas schoss bei den French Open Michail Juschni (Rus) mit 6:1, 6:1, 6:3 ab. Der Deutsche ist damit der älteste Paris-Viertelfinalist seit dem Jahr 1971 - der älteste bei einem Grand Slam-Turnier seit Andre Agassi (US, 35) 2005.

Nächster Gegner: Novak Djokovic (Ser), die Nummer eins. "Er ist die größte Herausforderung", meinte Haas, der vor zwei Jahren nur mehr die Nummer 896 der Welt war und jetzt keine Sekunde ans Aufhören denkt. "Ich will die Welle weiterreiten."

So wie Stan Wawrinka (Sz), der im Match des Tages Lokalmatador Richard Gasquet mit 6:7, 4:6, 6:4, 7:5, 8:6 niederkämpfte. Im Doppel zog Alex Peya mit Bruno Soares (Br) mit einem 6:3, 7:5-Sieg gegen Dimitrov/Nielsen (Bul/Dän) ins Achtelfinale ein. Heute steigt bei den Herren der Schlager Roger Federer (Sz) gegen Jo-Wilfried Tsonga (Fr).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen