Alves: "Der Tod von Astori schockt mich nicht sehr!"

Der tragische Tod von Fiorentina-Kapitän Davide Astori versetzt die Fußball-Welt in Trauer. Nur Paris-Star Dani Alves reagiert wenig sensibel.

Dieser Schicksalsschlag traf Fußball-Profis und Fans auf der ganzen Welt! Fiorentina-Kapitän Davide Astori erlag völlig überraschend im Alter von 31 Jahren einem Herzinfarkt. In Italien wurden die Sonntagsspiele abgesagt, weltweit werden Trauerminuten abgehalten. Nur Paris-Star Dani Alves gibt sich ungerührt.

Nicht traurig?



Das Drama um Astori war auch Thema bei der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Rückspiel von Paris Saint-Germain gegen Real Madrid (Hinspiel: 1:3). Darauf angesprochen meinte Alves: "Wir waren nicht sehr erschüttert, weil wir ihn nicht kannten. Natürlich tut es mir für seine Familie leid. Auf der Welt sterben aber jeden Tag Tausende Kinder, die nicht so viel Aufmerksamkeit kriegen, obwohl sie genauso wichtig sind. Wir müssen alle irgendwann sterben, weil wir alle nur auf der Durchreise sind. Vielleicht sind wir traurig, aber sicher nicht so wie seine Familie."

Kein Unbekannter

Dass Astori für Alves ein Unbekannter war, darf bezweifelt werden. Der 34-Jährige stand 33 Mal für Juventus Turin auf dem Platz und traf dabei auch mehrere Male auf den Verstorbenen. In den sozialen Medien lösten die Bemerkungen von Alves einen Shitstorm aus. "Er ist ein schlechter Mensch", ist eines der weniger heftigen Kommentare zum Paris-Star.

(heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueAC Fiorentina

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen