Amazon zahlte Bushido eine Million, um ihn zu filmen

Bushido erlebt wieder eine Hochphase in seiner Karriere
Bushido erlebt wieder eine Hochphase in seiner Karrierepicturedesk.com
Die Doku "Unzensiert" ist derzeit der Renner im Streaming-Bereich. Gleichzeitig sorgt Bushido damit für neuen Gesprächsstoff. 

Nachdem er jahrelang geschwiegen hat, packt der Gangster-Rapper auf Amazon Prime nun komplett aus. Er spricht über seinen Werdegang, die Hiphop-Szene und auch über Arafat Abou-Chaker. Dass die Doku einschlagen wird wie eine Bombe, war eigentlich schon im Vorhinein klar. Nun sprechen auch die Zahlen eine deutliche Sprache. 

In der Release-Woche wurde keine Serie öfters gestreamt. Zudem ist Bushido selbst wieder relevant wie selten zuvor. Das macht ein Blick auf die Google Trends klar. Dort wird sein Name aktuell so oft gegoogelt, wie zu seiner Rap Hochphase im Jahr 2007. Auch bei den Insta-Followern zeichnet sich ein Anstieg ab.

"Bisschen mehr war es schon"

Im Bezug auf die Zahlen stellen sich nun auch viele Beobachter die Frage: Wie hoch war denn die Gage von Bushido? Drei Jahre lang wurde der Musiker von mehreren Kameras auf Schritt und Tritt begleitet. Da dürfte der Rapper doch eine ordentliche Rechnung ausgestellt haben, oder?

Der deutsche "Spiegel" wollte es genau wissen und fragte nach: "Wie viel Geld hat Amazon Ihnen für die Dokumentation gezahlt?" Bushido entgegnete, dass er dazu nichts sagen dürfe. Das sei vertraglich geregelt. Ein Reporter wirft daraufhin die Summe von einer Million Euro in den Raum. Da konnte sich der Rapper nicht mehr zurückhalten und meinte lediglich: "Bisschen mehr war es schon". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
BushidoAmazon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen