Ancelotti-Abrechnung! Stars nicht schlau genug?

Carlo Ancelotti ist nach seinem Rauswurf sauer! Jetzt tritt er gegen den Klub und einige Star-Spieler nach.

Der FC Bayern zog die Reißleine. Trainer Carlo Ancelotti flog nach dem 0:3 gegen PSG in der Champions League raus. Seit Freitag steht Jupp Heynckes als sein Nachfolger fest. Der Italiener hat seinen Abschied noch nicht verdaut.

Seit Donnerstag ist er den Job beim deutschen Rekordmeister los. Zuvor bestimmten interne Machtkämpfe seinen Trainer-Alltag an der Säbener Straße. Er soll mit Franck Ribery, Arjen Robben, Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng auf dem Kriegsfuß gestanden haben.

Ancelottis Abrechnung

In einem Interview mit dem italienischen Sender Sky Sportsäußerte er sich nun deutlich: "Ein Trainer fasst Beschlüsse. Es hängt von der Intelligenz der Spieler ab, diese zu akzeptieren." Ohne Namen zu nennen ließ der Star-Coach damit wenig Raum zur Interpretation. Er sieht die Schuld für die Querelen klar bei den Spielern.

Auch der Klub und seine Führungs-Etage blieb von seiner Kritik nicht verschont: "Ein Verein müsste die Kraft haben, den Trainer bei diesen Entscheidungen zu unterstützen. In 22 Jahren hatte ich noch nie ein schwieriges Verhältnis mit den Verantwortlichen. Es ist nur so, dass es Intelligenz benötigt, um meine Entscheidungen zu verstehen."

Eine Woche nach seinem Abschied aus München gibt es noch jede Menge böses Blut. Heynckes soll intern die Wogen glätten. Er beginnt am Montag mit seiner Arbeit, übernimmt bis Jahresende. Dann rechnet alles mit der Verpflichtung von Hoffenheims Trainer-Talent Jürgen Nagelsmann.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsSport-TippsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen