Andi Reisinger übernimmt beim Wiener Sportklub

Bild: FOTObyHOFER

Beim Wiener Sportklub gibt es den nächsten Trainerwechsel. Nach einem alles andere als optimalen Frühjahr musste Johannes Uhlig bei den Dornbachern gehen. Sein Nachfolger ist mit Andreas Reisinger ein echtes schwarz-weißes Urgestein.

 

In 15 Spielen mit den Hernalsern holte Uhlig vier Siege, insgesamt 16 Punkte. Keine herausragende Bilanz für den Wiener Traditionsverein, der dem Abstieg nur knapp entrinnen konnte. Nach dem mauen Frühjahr waren die Tage Uhligs an der Alszeile gezählt. Der Nachfolger war recht bald gefunden. 

Mit Andreas Reisinger übernimmt ein echtes schwarz-weißes Urgestein bei den Dornbachern. Für den Wiener Sportclub zerriss sich der heute 51-Jährige die ersten Schuhe als Profi-Kicker, ehe Reisinger zu Rapid wechselte und eine grün-weiße Legende wurde. Der 51-Jährige kennt den Verein gut, ist ein Insider bei den Dornbachern und somit wohl eine gute Trainerentscheidung. "Wir stecken uns ehrgeizige aber auch realistische Ziele", stellte Reisinger klar. "Ich bin wieder zuhause", jubelte das schwarz-weiße Urgestein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen