Andreas Kofler springt weiter allen davon

Andreas Kofler bleibt das Maß aller Dinge in der noch jungen Weltcup-Saison der Skispringer: Der Tiroler gewann am Sonntag auf der Großschanze in Lillehammer auch die dritte Konkurrenz.


Der nach dem ersten Durchgang nur auf Platz fünf gelegene Kofler zeigte bei schwierigen Bedingungen seine stabile Form und verwies den Deutschen Severin Freund und den Norweger Anders Bardal, die ex aequo 2,8 Punkte Rückstand aufwiesen, auf Platz zwei.

Gregor Schlierenzauer, nach dem ersten Sprung Achter, verpasste als Vierter um nur 0,5 Zähler das Podest und um 3,3 Punkte den ersten Saisonsieg. Weltcup-Titelverteidiger Thomas Morgenstern verbesserte sich im zweiten Durchgang vom elften auf den sechsten Rang. Die dank günstiger Windverhältnisse nach dem ersten Heat führenden Jurij Tepes (SLO) und Andreas Morassi (ITA) fielen auf die Plätze 9 und 8 zurück.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen