Andy Murray zum zweiten Mal König von Wimbledon

Bild: GEPA pictures

Andy Murray hat sich zum zweiten Mal zum Champion in Wimbledon gekrönt. Der Brite besiegte den Kanadier Milos Raonic im Finale mit 6:4, 7:6 (7:3) und 7:6 (7:2).

Der Schotte hatte natürlich den kompletten Centre Court hinter sich, auch Pinz William und seine bildhübsche Frau Kate gaben sich die Ehre. Den ersten Satz holte sich Murray gegen den starken Kanadier Milos Raonic mit 6:4.

Der zweite Satz war ein harter Kampf mit Weltklasse-Tennis von beiden Profis. Im Tie-Break setzte sich dann Murray mit 7:6 (7:3) durch und stellte auf 2:0. Raonic kämpfte aber weiterhin herzhaft und erarbeitete sich sogar seine ersten Breakchancen, brachte diese aber nicht durch.

Es blieb bis zum Ende ausgeglichen, Raonic behielt die Nerven und servierte gegen den Matchverlust aus. Im Tie-Break war dann aber Schluss für den Kanadier, Murray sicherte sich mit 7:6 (7:2) seinen zweiten Wimbledon-Titel. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen