Arnautovic-Coach rechnet mit China-Transfer

Marko Arnautovic steht vor einem Transfer nach China, auch sein Trainer Manuel Pellegrini rechnet damit. Er kann den ÖFB-Star verstehen.
Geht er oder bleibt er doch? Marko Arnautovic und sein möglicher Wechsel nach China beschäftigt natürlich auch seinen Verein West Ham United. Sein Trainer Manuel Pellegrini rechnet mit einem Abgang seines Offensiv-Allrounders.

"Wenn es ein guter Deal für beide Seiten ist, werden wir uns darauf einstellen, ohne Marko auszukommen", meinte der Argentinier vor dem Auswärtsspiel gegen Bournemouth. Arnautovic soll im Kader der Hammers stehen.

"Ich denke nicht, dass er sich weigert, zu spielen", hofft Pellegrini auf einen Einsatz des 29-Jährigen. Dennoch stehen die Zeichen auf Abschied.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Shanghai SIPG bietet dem ÖFB-Star 220.000 Euro Gehalt in der Woche, doppelt so viel wie er bei West Ham aktuell verdient. "Wenn man so ein hohes Angebot hat, würde jeder wechseln wollen", würde Pellegrini einen Wechsel seines Schützlings verstehen. (Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußballMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen