Arnautovic: "Ich will zurück ins Nationalteam"

Neuanfang für das Sorgenkind? Im Interview mit der Fußball-Fachzeitschrift kicker gelobt Werder-Bremen-Legionär Marko Arnautovic Besserung für die nächste Saison - außerdem spricht er über seinen Traum vom Nationalteam, seine Probleme in der Vergangenheit und seinen Urlaub. Heute hat die besten Sprüche des 22-Jährigen.
- Das Nationalteam: „Damit habe ich noch nicht abgeschlossen. Ich wurde nicht einberufen, weil ich bei Bremen auf der Bank saß. Und es gab Vorfälle, die inzwischen aber geklärt sind. Wenn ich im Klub wieder spiele, rechne ich fix mit einer Rückkehr ins Team.“

- Die vergangene Saison: „Es ist viel über mich geschrieben worden. Das ist meine Schuld. Ich will mich ändern und nicht mit Eskapaden auffallen.“

- Die Kritiker: „Viele Leute kennen mich nicht, urteilen zu schnell über mich. Ich will meine Arbeit immer gut machen, aber auch Spaß dabei haben.“

- Der Urlaub: „Ich war in Wien und Serbien. Dabei habe ich nicht über mich nachgedacht. Der Urlaub ist ja auch zum Entspannen da.“

-Die Zukunftspläne: „Ich will einen Neustart, mich bei Werder durchsetzen – dafür werde ich alles geben.“
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen