Arnautovic kickt bald vor 100.000 in Lotus-Tempel

Während der weltweiten Coronakrise sind derzeit Geisterspiele und die Fortsetzung der internationalen Fußball-Ligen das große Gesprächsthema. In China hat man offenbar andere Sorgen

Der achtfache China-Meister Guangzhou Evergrande plant das größte Fußballstadion der Welt zu bauen. Die Arena soll 100.000 Fans fassen und bis Ende 2022 bereits fertig sein.

Sollte die Arena rechtzeitig fertig werden, könnte auch China-Legionär Marko Arnautovic in den Genuss der des Fußball-Tempels kommen. Sein Vertrag in Shanghai läuft bis zum 31. Dezember 2022.

Das monumentale Stadion im Lotusblüten-Design kostet 1,6 Milliarden Euro.

Das Immobilienunternehmen Evergrande plant drei bis fünf weitere Stadien in ähnlicher Größenordnung zu bauen. China ist als Gastgeber der Klub-Weltmeisterschaft 2021 und der Asienmeisterschaft 2023 vorgesehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen