Arnautovic: "Stoke gab mir bestes Gefühl"

Bild: Stoke City

Marko Arnautovic wechselte überraschend kurz vor dem Ende der Transferzeit von Werder Bremen zu Stoke City. Der Klub aus der englischen Premier League musste dafür tief in die Tasche greifen.

Die Verhandlungen um die Transfersumme zogen sich in die Länge. Werder lehnte das Angebot von 2,35 Millionen Euro ab. Kurz vor Mitternacht konnte eine Einigung erzielt werden. "Nach einem Spieler wie Marko haben wir lange gesucht und ich bin glücklich, dass wir ihn für unser Team gewinnen konnten", erklärte Trainer Mark Hughes. "Er hat in Holland, Italien und Deutschland auf dem höchsten Level gespielt und ist heiß darauf sich in England unter Beweis zu stellen."

Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre und er freut sich über die neue Herausforderung: "Dieser Verein hat einiges vor. Wir haben eine gute, junge Mannschaft und einen überragenden Trainer".

Stoke-Coach Mark Hughes hat wesentlich dazu beigetragen, dass sich Arnautovic für den derzeitigen Tabellenfünften in England entschied. "Es waren viele Angebote da, aber das beste Gefühl hat mir Stoke gegeben. Hughes ist extra zu mir nach Bremen gekommen", erzählte der Wiener.

Geht in die "beste Liga der Welt"

Als Rückschritt will der 24-Jährige seinen Abschied von der Weser nicht verstanden wissen. "Ich gehe in die Premier League, das ist eine der besten Ligen der Welt."

Nach durchwachsenen drei Jahren bei Werder will sich Arnautovic nun auf der Insel durchsetzen. "Ich muss jetzt schauen, dass ich spiele, meine Leistung bringe und auch in England zeige, was ich kann."

Der 28-fache Teamspieler (7 Tore) sieht Stoke City als mögliches Sprungbrett zu einem prominenteren Verein. "Der Wechsel zu Stoke ist ein guter Step, den man machen kann, um zu einem Top-Club zu kommen. Aber jetzt werde ich einmal alles für meinen neuen Verein geben und schauen, wie es weitergeht", meinte Arnautovic.

Soll zeigen was er kann

ÖFB-Teamchef Marcel Koller meinte: "Ich hoffe, dass er spielt und seine Fähigkeiten auf den Platz bringen kann. Das wäre auch gut für die österreichische Nationalmannschaft."

Der Schweizer hofft, dass die Konstanz Einzug hält und Arnautovic bald einen Stammplatz erkämpft. "Man muss sich auch einmal festbeißen und zeigen, was man kann", so Koller. Rob Groener, ehemaliger Manager von Arnautovic, meinte zum Wechsel im "Heute.at"-Talk: "Hoffentlich schafft er es sich dort durchzusetzen und endlich seine Qualitäten unter Beweis zu stellen. Ich wünsche ihm alles Gute."

Bei seiner letzten Station Werder Bremen kam Arnautovic in drei Saisonen auf 84 Einsätze und 16 Tore.

Steckbrief Marko Arnautovic

Geboren: 19. April 1989 in Wien-Floridsdorf

Größe/Gewicht: 1,92 m/83 kg

Familienstand: verheiratet mit Sarah, 1 Tochter

Verein: Stoke City FC (seit 2. September 2013)

Position: Stürmer

Bisherige Vereine: Floridsdorfer AC (1995-1998), Austria Wien

 (1998-2001), Vienna (2001-2002), Austria Wien (2002-2003), Rapid

 Wien (2003-2004), Floridsdorfer AC (2004-2006), Twente Enschede

 (2006-2009), Inter Mailand (2009-2010), Werder Bremen

 (2010 - 1. September 2013)

Nationalteam: 28 Länderspiele/7 Tore

Nationalteam-Debüt: 11. Oktober 2008 auswärts gegen Färöer (1:1)

Nachwuchs-Länderspiele: 3 U21/1 Tor, 4 U19, 1 U18

Hobbys: Tischtennis, Basketball, Schwimmen

Größte Erfolge:

 * Champions-League-Sieger 2010 mit Inter Mailand (0 Einsätze)

 * Italienischer Meister 2010 (3 Einsätze zu insgesamt 72 Minuten)

 * Italienischer Cupsieger 2010 (0 Einsätze)

 * Niederländischer Vizemeister 2009 mit Twente Enschede

 * Niederländischer U19-Meister 2008 mit Twente

 * Teilnehmer an der U19-EM 2007

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen