"Marko Arnautovic ist mit dem Kopf bereits weg"

Verabschiedet sich Marko Arnautovic doch nach China? Laut seinem Coach Manuel Pellegrini ist er zumindest mit dem Kopf schon im fernen Osten.

Marko Arnautovic wurde bei West Hams 0:2-Pleite beim AFC Bournemouth schmerzlich vermisst. Der ÖFB-Superstar fehlte, weil immer noch ein Wechsel nach China im Raum steht.

Mit der Niederlage gegen Bournemouth ist wohl die letzte Europacup-Chance für West Ham United dahin. Die "Hammers" rutschen auf Rang zehn in der Premier League ab.

Auf den 5. Platz – den Arsenal mit einem 2:0 gegen Chelsea erobert hat – fehlen satte 13 Punkte.

+++ Das denkt Teamchef Franco Foda über einen China-Wechsel von Marko Arnautovic +++

West-Ham-Trainer Manuel Pellegrini war nach der Pleite sauer – aber nicht auf seinen Starspieler Arnautovic: "Als Trainer muss man die Spieler aussuchen, die unter der Woche am besten trainieren. Marko ist mit dem Kopf bereits weg, bei einer anderen Sache. Deshalb dachte ich, dass es keine gute Idee sei, ihn hier spielen zu lassen."

Nachdem der Transfer zu SIPG Shanghai geplatzt ist, will nun Guangzhou Evergrande um Arnautovic mitpokern. Sein Standing in der Mannschaft wird dies aber nicht unbedingt verbessern.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballWest Ham UnitedMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen