Top-Klubs dran: Arnie soll 10 Millionen Gehalt fordern

Chelsea, Manchester United und Everton sind an Marko Arnautovic dran. Der soll eine saftige Gehaltserhöhung fordern, damit aber auf Granit beißen.
West-Ham-Fans zittern derzeit um ihren Hoffnungsträger. Für die Hammers läuft es in der Premier League seit geraumer Zeit nicht rund. Wie im Vorjahr stecken die Londoner im Kampf gegen den Abstieg.

Marko Arnautovic sticht aus dem verunsicherten Haufen teurer Kicker als Leistungsträger heraus. Bei West Ham wurde der Wiener zum Mittelstürmer umfunktioniert und scort seither wie am Fließband.

Das ruft mehrere Top-Klubs auf den Plan. Manchester United, Chelsea und Everton werden mit dem 29-Jährigen in Verbindung gebracht. Das Interesse von Chelsea bestätigte jüngst Markos Bruder und Berater Danijel Arnautovic einem italienischen Portal. Einen Tag zuvor hatte er dem "Kurier" gesagt, dass Marko bereit für die nächste Aufgabe sei.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Glaubt man einen neuen Bericht der "Sun", will die Familie Arnautovic die Gunst der Stunde nutzen und einen neuen, lukrativeren Vertrag für den Angreifer herausschlagen.

225.000 Euro will Arnautovic demnach künftig verdienen. Damit soll der Star zufriedengestellt und gehalten werden. West Ham soll darauf aber nicht eingehen. Arnautovic hat noch viereinhalb Jahre Vertrag, verdient rund 145.000 Euro pro Woche.

Rund 12 Millionen Euro Jahresgage kämen für die Klub-Verantwortlichen daher nicht in Frage, da das Gehaltsgefüge gesprengt und Unruhen im Team riskiert würden.

(Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballPremier LeagueWest Ham United

CommentCreated with Sketch.Kommentieren