Arsenal London verteidigt den FA-Cup gegen Aston Villa

Bild: Alastair Grant (AP)

Arsenal London hat den FA-Cup-Titel erfolgreich verteidigt. Die Londoner setzten sich mit 3:0 gegen Aston Villa durch. ÖFB-Legionär Andreas Weimann stand nicht im Villa-Kader. Die Tore für die Gunners erzielten Walcott, Sanchez und Mertesacker.

Arsenal London hat den FA-Cup-Titel erfolgreich verteidigt. Die Londoner setzten sich mit 4:0 gegen Aston Villa durch. -Legionär Andreas Weimann stand nicht im Villa-Kader. Die Tore für die Gunners erzielten Walcott, Sanchez, Mertesacker und Giroud.

Vor ausverkauftem Haus im Wembley Stadium dauerte es knapp zehn Minuten bis Arsenal gegen Villa erstmals gefährlich wurde, ein scharfer Ball von Özil wurde gerade noch geklärt. Bei Villa stand ÖFB-Legionär Andreas Weimann nicht einmal im Kader

Den ersten Sitzer in der Partie ließ Arsenals Ramsey völlig unbedrängt im Strafraum aus (20.), als er den Ball über den Kasten von Routinier-Goalie Shay Given ballerte. Auch Walcott brachte drei Minuten später den Ball nicht über die Linie.

Walcott bricht den Bann

In der 40. Minute zappelte der Ball aber im Netz. Walcott nutzte die Unordnung in der Villa-Verteidigung aus und stellte per Volley auf 1:0 für Arsenal.  Nur kurz nach Wiederanpfiff glückte Arsenal die Vorentscheidung. Alexis Sanchez hämmerte die Kugel zum 2:0 ins Tor.

-Qualifikation.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen