Assinger: "Hirscher könnte nur verlieren"

Armin Assinger fände ein Comeback von Marcel Hirscher "geil".
Armin Assinger fände ein Comeback von Marcel Hirscher "geil".GEPA, Instagram
Armin Assinger brennt auf die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Im "Heute"-Interview spricht er über seinen Kitz-Alltag und ein Hirscher-Comeback. 

Die 81. Hahnenkammrennnen in Kitzbühel werden anders sein - ganz ohne heimische Ski-Fans, ganz ohne VIPs und Weißwurst-Party. Einer wird aber dabei sein: ORF-Experte Armin Assinger. Als Aktiver war er 2., 6., 9. und 11. in der Abfahrt, auch im Super-G fuhr er als Dritter auf das Podest. "Es war immer etwas ganz Besonderes, aus Kitzbühel unverletzt abzureisen", sagt er im "Heute"-Interview. "Wenn dies mit guten Ergebnissen im Rucksack geschieht, ist es umso schöner."

Assinger über Hirscher-Comeback: "Es wäre schon geil"

Am Mittwoch steigt das erste Training auf der Streif. Freitag und Samstag sind zwei Abfahrten geplant, am Sonntag ein Super-G. Nach Neuschnee Anfang der Woche sind die Wetterprognosen gut. 

Für Assinger sind die Rennen in Kitzbühel auch ohne Fans ein "Saison-Highlight". Sein Arbeitstag in der Gamsstadt beginnt früh. "Weil schon um 11.30 gestartet wird. Vorher ist eine Besichtigung zu machen, sind die markanten Stellen für die TV-Konsumenten vorzustellen, Gespräche mit den Athleten und Trainern sowie den Funktionären zu führen, um einiges an Hintergrundinfos zu erhalten, die ich dann beim Kommentieren einbauen kann." Sein Fazit: "Fad wird einem sicherlich nicht."

Assinger, im Hauptberuf Millionenshow-Moderator, nimmt den Job als Ski-Experte ernst: "Ich bin so nah dran, wie möglich! Ich schaue jedes Rennen, telefoniere viel mit Rennfahrern, tausche mich mit Rennchefs verschiedener Skifirmen aus, um so einen umfassenden Eindruck zu erhalten. Und natürlich erfolgen immer wieder Gedankenaustäusche mit meinen Expertenkollegen und -kolleginnen."

Ein Läufer fasziniert ihn derzeit besonders: "Ich bin ein großer Fan von Kilde, der sich jetzt aber leider verletzt hat. Der ist so eine Kraftmaschine und es ist bewundernswert, wie der es bisher geschafft hat, in drei Disziplinen Weltklasseniveau zu haben, mehr oder weniger Siegläufer zu sein. Und dann bin ich natürlich ein Fan von Matthias Mayer, weil der mit unerhörter Fokussierung unterwegs ist und in der Stunde X wirklich abliefern kann. Doppelolympiasieger, Kitzbühel-Sieger – sonst noch Fragen?"

Natürlich, eine noch: Wird es ein Comeback von Marcel Hirscher geben? "Ich glaube nicht, weil er eigentlich nur verlieren kann. Aber geil wäre es schon."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Armin AssingerÖSVMarcel HirscherKitzbühel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen