Asteroid so groß wie Haus schrammt an Erde vorbei

Am Donnerstag fliegt das Objekt verhältnismäßig nahe an unserem Planeten vorbei.
Am Donnerstag fliegt das Objekt verhältnismäßig nahe an unserem Planeten vorbei.Bild: imago stock & people
Das Objekt misst 10 bis 30 Meter und verfehlt die Erde "nur" um 44.000 Kilometer.

Der Asteroid 2012 TC4 verfehlt uns am Donnerstag um Haaresbreite - zumindest für kosmische Verhältnisse. Der 10 bis 30 Meter große Gesteinsbrocken wird die Erde im Abstand von 44.000 Kilometern passieren, Gefahr besteht laut Berechnungen nicht.

Die NASA wird das Objekt bei seinem Vorbeiflug genau beobachten. Die Wissenschaftler erhoffen sich dadurch Erkenntnisse, die sie in Zukunft bei der Abwehr von Asteroiden einsetzen können.

Würde ein Asteroid wie 2012 TC4 auf der Erde einschlagen, kann das fatale Folgen haben. Vor 108 Jahren schlug ein mehr als 40 Meter großer Brocken in Sibirien ein und vernichtete rund 2.000 Quadratkilometer Wald.

Arbeit an Asteroiden-Abwehrsystem

Bis zum nächsten Einschlag ist es nur eine Frage der Zeit. Aus diesem Grund arbeiten Wissenschaftler von NASA und ESA an einem Abwehrsystem.

"Eine Idee ist, dass Wasserstoffbomben das anfliegende Objekt in kleinere Bruchstücke zerteilen sollen", schreibt die ESA im Netz. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Flugbahn eines Asteroiden mit Raketenantrieb zu verändern. Das sei aber derzeit noch Zukunftsmusik. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ErdbebenGood NewsTimeout

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen