AstraZeneca will Notfallzulassung für Corona-Medikament

AstraZeneca hat bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für ein Covid-19-Medikament beantragt.
AstraZeneca hat bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für ein Covid-19-Medikament beantragt.Brian Stark / Camera Press / picturedesk.com
AstraZeneca hat bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für ein Covid-19-Medikament beantragt.

Der internationale Pharmakonzern AstraZeneca will ein neues Medikament zur Vorbeugung von Covid-19 auf den Markt bringen. Hierfür hat das Unternehmen nun eine Notfallzulassung bei den US-Behörden beantragt.

Gedacht ist das Medikament insbesondere für Menschen, die aufgrund eines geschwächten Immunsystems schlecht auf Impfstoffe ansprechen.

Zusätzlichen Option zum Schutz vor Corona

Im August hatte AstraZeneca Studiendaten veröffentlicht, wonach die Antikörper-Therapie das Risiko für eine symptomatische Covid-19-Erkrankung um 77 Prozent senkte.

"Mit diesem ersten weltweiten Zulassungsantrag sind wir der Bereitstellung einer zusätzlichen Option zum Schutz vor Covid-19 neben Impfstoffen einen Schritt näher gekommen", erklärt Forschungschef Mene Pangalos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
AstraZenecaCoronavirusCoronatestCorona-ImpfungCorona-MutationDelta-VarianteGesundheitKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen