Auch 1.300 Schüler aus NÖ streiken für das Klima

Geschätzt 15.000 Schüler streiken heute für eine bessere Klimapolitik. Darunter auch Hunderte aus NÖ, die gesammelt nach Wien pilgerten.
Der Heldenplatz vor der Wiener Hofburg ist heute zum Bersten voll. Laut Schätzungen von "Greenpeace" streiken derzeit 15.000 Schüler, um sich für eine bessere Klimapolitik einzusetzen – den Live-Ticker dazu finden Sie hier.

AKS: "Rund 1.300 Schüler aus NÖ hier"

Darunter sind auch zahlreiche Schüler aus Niederösterreich. Die "Aktion kritischer SchülerInnen Niederösterreich" organisierte Freitagfrüh Sammelpunkte an diversen Bahnhöfen in NÖ (Amstetten, St.Pölten, Krems, Wiener Neustadt, Mödling, Hollabrunn und Schwechat), um geschlossen nach Wien zu fahren. AKS-NÖ-Geschäftsführer Fabian Schweiger spricht auf "Heute"-Anfrage von rund 1.300 Schülern, die sich das Recht, für eine angemessene Klimapolitik auf die Straße zu gehen, nicht nehmen ließen.



Und das, obwohl der nö. Bildungsdirektor per Erlass ausrichten ließ, dass das Fernbleiben vom Unterricht in dem Fall unzulässig ist. "Ich begrüße grundsätzlich das Engagement der Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz. Demos und Kundgebungen können aber nur außerhalb der Unterrichtszeit erfolgen. Der geplante Schulstreik ist kein Entschuldigungsgrund für das Fernbleiben vom Unterricht", so Johann Heuras.

CommentCreated with Sketch.21 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Heftige Kritik gab es diesbezüglich von den Grünen – mehr dazu hier. Grünen NÖ-Bildungssprecher Georg Ecker unterstützt den Streik, ebenso wie Neos NÖ-Chefin Indra Collini, die ihrem Sohn die Teilnahme an der Demo erlaubt. Sie ist heute gemeinsam mit ihm in Wien, um zu streiken.



Georg Ecker betonte erneut, dass die Bewegung "Fridays for Future", ebenso wie das Klimavolksbegehren, wichtig seien. "Wir als einzelne können einen kleinen Beitrag leisten. Die Politik kann einen sehr großen Beitrag leisten. Sie muss daher endlich handeln", so Ecker, der im Alltag auf palmölfreie Produkte verzichtet und besonders auf Müllvermeidung achtet, wie er in der "#deinetatzählt"-Challenge verriet. (nit)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsNiederösterreichStreikKlimawandelKlimawandel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren