Auch Ex-Klub Köln will Teamkicker Wimmer nicht

Kevin Wimmer
Kevin WimmerBild: Kein Anbieter/imago sportfotodienst
ÖFB-Teamspieler Kevin Wimmer hat bei Stoke City keine Zukunft mehr. Der Innenverteidiger trainiert aktuell in Köln. Doch ein Transfer ist in weiter Ferne.
Kevin Wimmer ist auf Klubsuche. Der österreichische Teamspieler steht zwar noch bis 2022 bei Stoke City unter Vertrag, hat beim Klub aus der zweiten englischen Liga aber keine Zukunft mehr.

Stoke City hatte Wimmer Anfang Juli mitgeteilt, dass er sich bei der zweiten Mannschaft der "Potters" fit halten müsse. Das lehnte der 26-jährige Innenverteidiger ab.

Hannover schlug nicht zu



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wimmer war in der abgelaufenen Saison an den deutschen Bundesliga-Absteiger Hannover 96 verliehen. Doch auch die Niedersachsen zogen die Kaufoption für zwölf Millionen Euro nicht. Hannover hätte Wimmer nach 24 Spielen, die der Innenverteidiger zumindest über 45 Minuten bestritten hat, fix verpflichten müssen.

Nur "Notlösung" in Köln?



Aktuell hält sich der neunfache ÖFB-Teamspieler beim Ex-Klub 1. FC Köln fit. Doch auch bei den Domstädtern dürfte der Defensivspieler keine Zukunft haben. Die Kölner sind auf der Suche nach einem anderen Spielertypen, wie die Bildberichtet. Sollte keine passende Verstärkung gefunden werden, wäre Wimmer eine "Notlösung".

"Wenn jemand bei uns mittrainiert, dann soll er auch ein faires Feedback bekommen. Aber wir konzentrieren uns schon auf unsere Spieler, die wir definitiv nächstes Jahr haben werden", so Coach Achim Beierlorzer. Trotzdem könnte Wimmer am Dienstag mit dem Zweitligisten ins Trainingslager nach Kitzbühel reisen.

(wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball1. FC Köln

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren