Auch Hamilton entscheidet über die Bottas-Zukunft

Valtteri Bottas und Lewis Hamilton.
Valtteri Bottas und Lewis Hamilton.Bild: imago sportfotodienst
Wer wird der Mercedes-Teamkollege von Lewis Hamilton in der Saison 2020? Darüber darf auch der britische WM-Leader entscheiden.
Valtteri Bottas ist angezählt! Der finnische Mercedes-Pilot steht in der aktuellen Saison ganz besonders unter Druck. Die "Silberpfeile" spekulieren öffentlich über den Abschied des 29-jährigen Finnen.

Und das, obwohl Bottas bereits zwei Saisonsiege und acht Stockerlplätze auf dem Konto hat. Nach dem Ausfall in Deutschland und dem achten Platz in Ungarn ist Bottas aber stark in die Kritik geraten.



CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Klar ist jedenfalls: Bis zum Grand Prix von Belgien in Spa am 1. September wird es eine Entscheidung geben. Im Rennen sind nur noch Bottas und Mercedes-Ersatzpilot Esteban Ocon. "Bis Spa sollten wir eine Entscheidung haben, da sonst einige Fahrer blockiert sind", sagt Mercedes-Motorsport-Boss Toto Wolff im Blick. Danach könnte sich das Fahrer-Karussell so richtig schnell drehen.

Doch wer entscheidet über den Platz im Mercedes-Team neben WM-Leader Hamilton? "Lewis wird zu dieser heiklen Frage auch befragt. Er muss ja bei uns glücklich bleiben", so Wolff weiter.

Eine Variante: Bottas könnte noch eine Saison bei den "Silberpfeilen" Unterschlupf finden, ab 2021 dann Max Verstappen übernehmen. Der Niederländer kann Red Bull nach dem Ende der Saison nicht verlassen. Erst mit Ende 2020 läuft der Vertrag des Niederländers beim österreichischen Rennstall aus.

Was würde mit Bottas passieren, wenn sich Hamilton gegen ihn entscheidet? "Ich habe schon lange einen Plan B oder sogar C", so der Finne selbstbewusst. Seine Möglichkeiten: Renault, Haas. Und Red Bull sucht auch noch einen zweiten starken Piloten neben Verstappen. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1Mercedes GPLewis Hamilton

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren