Auch Thiem bleibt daheim: "Es ist für keinen lustig"

Dominic Thiem
Dominic ThiemBild: GEPA-pictures.com
Das weltweit grassierende Coronavirus hat auch die Tenniswelt erfasst. Bis zum Beginn der Rasen-Saison wird pausiert. "Es ist für keinen lustig", so der Niederösterreicher.
In den letzten Tagen wurden reihenweise Turniere abgesagt oder verschoben. Am Mittwoch wurde dann die vollständige Tennis-Pause bis 7. Juni beschlossen.

Damit fällt Österreichs Tennis-Ass um die Sandplatz-Saison um. Doch dafür hat der Niederösterreicher ohnehin keinen Kopf. "Klarerweise gibt es jetzt viel wichtigere Dinge in unserem Leben und wir alle müssen unseren Beitrag leisten. Trotzdem sind das sehr einschneidende und dramatische Maßnahmen für alle Spieler, doch damit müssen wir lernen, umzugehen", sagte der 26-jährige Lichtenwörther in einem Statement.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Aktuell trainiert Österreichs Nummer eins nicht. "Ich bin wie alle anderen in unserem Land ausschließlich daheim und versuche mich ein bisschen fit zu halten."

"Es ist für keinen lustig, vor allem wenn man nicht weiß, wie es weitergeht. Es ist ein Schicksal, das wir Tennisprofis mit der ganzen Sportwelt teilen.", so Thiem, der bis Juni die Nummer drei der Tennis-Weltrangliste bleibt, da die Punkte eingefroren werden.



Der 26-Jährige sieht die Pause bis 7. Juni pragmatisch. "Ich habe einmal ein Zeitdatum und werde mal in nächster Zeit beginnen, mich auf Rasen vorzubereiten."

Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennis1. FC Nürnberg