Auf diese Villarreal-Stars muss Rapid besonders aufp...

Zum Auftakt der Europa League-Gruppenphase trifft Rapid Wien auf das "Yellow Submarine" aus Villarreal. Die Spanier haben sich nach dem Wiederaufstieg 2012/2013 als Spitzenmannschaft in der Primera Division etabliert. Drei Mal in Folge wurde man Liga-Sechster.

Zum Auftakt der auf das "Yellow Submarine" aus Villarreal. Die Spanier haben sich nach dem Wiederaufstieg 2012/2013 als Spitzenmannschaft in der Primera Division etabliert. Drei Mal in Folge wurde man Liga-Sechster.

Die große Stärke von Villarreal liegt im Kollektiv. Die Gelben aus dem 60 Kilometer von Valencia entfernten Ort Villarreal sind für ihr starkes Kombinationsspiel bekannt. Die Spanier haben ein ähnliches Problem, wie Rapid: Jahr für Jahr verlassen die besten Spieler den Klub, allerdings hat Villarreal die Finanzkraft immer wieder hochkarätig nachzubessern. Stürmer Luciano Vietto wurde um 20 Millionen zu transferiert, Offensiv-Wirbelwind Giovanni Dos Santos wechselte zu LA Galaxy.

Dennoch hat das "Yellow Submarine" eine schlagkräftige Truppe, auf diese Spieler muss Rapid besonders aufpassen:

Denis Suarez

Das 21-jährige Mittelfeld-Juwel kam im Sommer um vier Millionen Euro vom großen FC Barcelona. Es wird ein Knackpunkt für die Rapid-Defensive sein, den Offensiv-Allrounder nicht ins Spiel kommen zu lassen. Ihm gehört sicherlich die Zukunft, ob er bis zum Spiel gegen Rapid schon voll im Kombinationsspiel  integriert ist, bleibt abzuwarten.

Bruno Soriano

Der 31-jährige Kapitän ist der unumstrittene Chef im Mittelfeld. Der defensiv orientierte  Spanier zieht die Fäden im Aufbauspiel und glänzt mit tollem Auge für lange Bälle.

Samu Castillejo

Der talentierte Flügelspieler kam im Sommer vom FC Malaga und sorgt über die linke Angriffsseite für viel Wirbel. Er könnte die Schwächen der Rapidler auf der rechten Defensivseite eklatant ausnutzen. Auf Auer, Schimpelsberger oder Pavelic wartet ein langer Arbeitstag.

Die verletzten Stars

Tormann-Star Sergio Asenjo fällt mit einem Kreuzbandriss bis zur Winterpause aus, daher wird er kein Problem für die Grün-Weißen. Für ihn wurde mit dem 22-jährigen Areola ein talentierter, aber noch recht unerfahrener Goalie geholt. Der argentinische Star-Verteidiger Mateo Musacchio könnt nach seinem Wadenbeinbruch gerade rechtzeitig zum Rapid-Match fit werden. Ob Trainer Marcelino einen Einsatz riskiert, bleibt abzuwarten. Fix kein Risiko eingegangen wird beim wohl bekanntesten Villarreal-Kicker Roberto Soldado gegangen. Der Spanier blieb mit einer kleinen Blessur zu Hause. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen